Finale im Kampf um Playoff-Plätze

Klarer Auswärtssieg in Saarbrücken nötig

Hunor Szöcs tritt als Bremer Sportler des Jahres in Saarbrücken an.
Tischtennis
Samstag, 17.03.2018 // 07:49 Uhr

Im vorletzten Spiel der Hauptrunde der TTBL reist der SV Werder Bremen zum 1. FC Saarbrücken TT. Ein klarer Auswärtssieg ist für die Bremer nötig, um die miniminale Chance auf die Teilnahme an den Playoffs wahren zu können. Doch diese Aufgabe wird alles andere als leicht.

Die Mannschaft aus dem Saarland ist mit Tiago Apolonia, Patrick Franziska, Bojan Tokic und Patrick Baum sehr stark besetzt und war in der Vergangenheit meist ein sehr unbequemer Gegner für die Werderaner auch wenn den Bremern in der Hinrunde ein deutlicher 3:0 Heimsieg gelang.

Die Gastgeber aus Saarbrücken sind zusammen mit dem TTF Liebherr Ochsenhausen und Werder Bremen die dritte Mannschaft im Rennen um die beiden verbliebenen Playoff-Plätze. Borussia Düsseldorf und TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell haben sich ihre Tickets für die Endrunde bereits gesichert.

Saarbrücken belegt zur Zeit mit 22:10 Punkten den dritten Tabellenplatz gefolgt von Ochsenhausen mit 20:12 Punkten. Werder rangiert mit 18:14 Zählern auf Rang 5. Allerdings haben die Werderaner das wesentlich schlechtere Spielverhältnis im Vergleich zu den Kontrahenten. Dieses müssten sie mit zwei klaren Siegen in Saarbrücken und im letzten Heimspiel gegen Grünwettersbach merklich aufbessern. Am letzten Spieltag müsste dann Saarbrücken in Fulda-Maberzell klar verlieren.

Trotz der schwierigen Ausgangssituation geben sich die Norddeutschen kämpferisch. Florent Lambiet und Hunor Szöcs reisen direkt von den Polish Open nach Saarbrücken während Bastian Steger bereits seit einigen Tagen bei seinem Ex-Verein (2010 - 2014) trainiert. Hunor Szöcs tritt als Bremer Sportler des Jahres mit gesundem Selbstvertrauen in Saarbrücken an.

Teammanager Sascha Greber: "Die Chancen auf das Erreichen der Playoffs sind für uns zwar sehr gering, aber wir werden trotzdem kämpferisch alles versuchen, um unser Ziel noch zu erreichen. Wir müssen in Saarbrücken klar gewinnen und dann am letzten Spieltag bei einem eigenen klaren Sieg gegen Grünwettersbach auf die Schützenhilfe von Fulda-Maberzell hoffen."

von Stefan Dörr-Kling

 

Weitere News

Erneute Heimniederlage

14.10.2018 // Tischtennis

Erster Heimsieg soll her

12.10.2018 // Tischtennis

3:0 Auswärtssieg in Jülich

07.10.2018 // Tischtennis

Auswärtsaufgabe beim Liganeuling

06.10.2018 // Tischtennis

Videos

Werder - TTC Grenzau

15.01.2018 // Tischtennis

Werder zieht ins Final Four ein

28.10.2017 // Tischtennis