Der lange Tischtennis-Nachmittag

Das Mittwoch-Training erfährt regen Zulauf

Die zahlreichen Mitglieder der Trainingsgruppe am Mittwoch mit ihren Trainern Hendrik Bloemacher (ganz links) und Rami Karnoub (ganz rechts).
Tischtennis
Donnerstag, 23.02.2017 // 19:45 Uhr

Das Mittwoch-Training in der Werderhalle Hemelinger Straße erfährt seit einigen Monaten einen regen Zulauf. http://ncpadminsvw.neusta-is.de/

Jeden Mittwoch gibt es in der Werderhalle an der Hemelinger Straße für Neulinge den Tischtennissport zu erlernen. In der ersten Trainingsgruppe von 15:00 Uhr bis 16:30 wird das Training von Björn Thiele und Hendrik Bloemacher geleitet. Beide Trainer besitzen die C-Trainer-Lizenz und sind somit bestens für den Job gerüstet. Hendrik Bloemacher machte einst selbst seine ersten Schritte im Tischtennissport in dieser Trainingsgruppe.

Neben dem Erlernen der Grundtechniken ist den Trainern vor allem das aktive Spielen am Tisch wichtig. Das Ziel ist, dass die Kinder und Jugendlichen spielerisch den Tischtennissport für sich entdecken können. Neben dem Aspekt der sportlichen Aktivität ist für Trainer Hendrik Bloemacher vor allem der soziale Aspekt wichtig, denn durch das wöchentliche gemeinsame Training sind schon einige Freundschaften entstanden.

In der Zeit von 16:30 bis 18:00 findet die zweite Trainingsgruppe am Mittwoch statt. Rami Karnoub löst in dieser Gruppe Björn Thiele ab.  Das Training am Mittwoch hat für die Kinder auch einen ganz besonderen Reiz, den man so in den wenigstens Sportarten und Vereinen erleben kann. Neben dem Kindertraining trainiert die Trainingsgruppe von Cheftrainer Cristian Tamas, in der neben den Profispielern aus Werders Bundesligamannschaft auch verschiedenste andere Profis und Jugendnationalspieler trainieren.

Das Training am Mittwoch hat zwar in den vergangenen Monaten bereits einen großen Zulauf erfahren, dennoch sind neue Spieler und Interessierte dort immer gerne gesehen.

von Niklas Glade

 

Weitere News

Videos

Werder - TTC Grenzau

15.01.2018 // Tischtennis

Werder zieht ins Final Four ein

28.10.2017 // Tischtennis