Amateure: Heißer Tanz an der Bremer Brücke!

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Mehr als 5000 Fans erwartet der VfL Osnabrück im Stadion an der Bremer Brücke im Nordderby gegen die Amateure von Werder Bremen. Und das, obwohl der VfL unter der Woche sang- und klanglos mit 1:3 beim BSV Rehden in der dritten Runde des NFV-Pokals scheiterte. „Jetzt müssen wir unbedingt die Partie gegen Werder gewinnen, das sind wir unseren Fans allemal schuldig“, äußerte VfL-Coach Jürgen Gelsdorf nach dem Pokal-Desaster.

Und in der Regionalliga ist der VFL auch gefordert, schließlich steht der SV Werder in der Tabelle einen Punkt beziehungsweise einen Platz besser da. Die grünweißen Youngster stehen indes in der Pflicht die Vorgaben ihres Trainers zu erfüllen, der aus den Spielen gegen Leverkusen, Dresden und Osnabrück sieben Punkte forderte. Sechs Punkte haben sie, einer fehlt noch. Dennoch erwartet Amateur-Coach Thomas Wolter einen hoch motivierten VfL. „Das wird ein heißer Tanz, doch wir sind nicht chancenlos an der Bremer Brücke.“ Wackelkandidaten ob der Aufstellung sind bei Werder momentan Walke, Schierenbeck, Beckert und Spasskow.