Amateure gewinnen zum 16. Mal den Bremer Rolandpokal !

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Ohne jeglichen Druck reisen die Amateure zum vorletzten Saisonspiel Richtung Essen: „Nachdem die Jungs so eindrucksvoll den Bremer Rolandpokal gewannen, glaube ich, dass wir bei Rotweiß Essen für eine Überraschung sorgen können“, mutmaßt Interimscoach Wolf Werner vor dem Spiel beim Tabellendritten, der sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die zweite Bundesliga machen kann.

Keine Frage, Wolf Werner war mächtig stolz auf seine Rasselbande, als diese am Mittwoch Abend zum 16. Mal (!) den Bremer Pokalwettbewerb gewannen. Auch ohne die Jungprofis wie Torhüter Alexander Walke, Simon Rolfes und Philip Salyer begeisterte der Werder-Nachwuchs gegen den Oberligasechsten FC Oberneuland durch Spielwitz, Lauffreudigkeit und feiner Technik. Die Treffer zum 5:0 Endstand erzielten in einer einseitigen Partie Andre Möller (2), Blaise Mamoum, Nelson Haedo Valdez sowie der eingwechselte Ahmet Kuru. Doch mit RW Essen wartet natürlich nun ein ganz anderes „Kaliber“ auf die Werder-Bubis. Abwehrspieler Christian Schulz (Reha-Training) wird weiterhin geschont und wird fehlen im Stadion an der Essener Hafenstraße, wo rund 7000 Zuschauer am Sonntag erwartet werden.