Auf welches Dortmund trifft Werders U 23?

Doppelter Torschütze gegen Dortmund: Tobias Kempe.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Das ist ein typisches Duell zweier Nachwuchsmannschaften“, sagt Werder-Coach Thomas Wolter meistens, wenn sein Team auf eine zweite Mannschaft eines Bundesligisten trifft. Am morgigen Mittwochabend, 10.03.2010, könnte das bei Werders Gastauftritt bei der Zweiten von Borussia Dortmund (Anpfiff 19 Uhr im Stadion Rote Erde) ein wenig anders sein. „Man weiß nicht, wen Dortmund auflaufen lässt, zuletzt kamen auch Profis wie Sebastian Kehl und Tamas Hajnal zum Einsatz“, erklärt der Bremer Coach, ist für ihn aber kein Problem: „Das ist bei zweiten Mannschaften aber auch normal, das gehört dazu!“

 

„Es darf uns gar nicht interessieren, wer da aufläuft. Wichtig ist, dass wir uns auf das besinnen, was uns stark macht“, so Wolter. Der 46-Jährige denkt dabei vor allem auf den Auftritt seiner Mannschaft beim 6:1 gegen Kiel und nicht zuletzt an das 0:4 in Offenbach. „Wir dürfen nicht so naiv sein. Wir müssen darauf bedacht sein, dass jeder die Aufgabe auf seiner Position erfüllt und zum richtigen Zeitpunkt auch mal ein Zeichen setzt.“

 

Wie Werder können auch die Borussen bislang auf zwei Einsätze im Jahr 2010 zurückblicken. Bei Kickers Offenbach gewann Dortmund mit 2:1 und aus Unterhaching kehrte man mit einem 1:1-Unentschieden zurück. Seit fünf Spieltagen ist die Mannschaft von BVB-Coach Theo Schneider nun schon ungeschlagen, auf heimischen Platz holte man zuletzt drei Siege in Folge. Der Aufsteiger ist dadurch in der Tabelle ein ganzes Stück nach vorne geklettert und belegt mit 29 Punkten, einem Zähler mehr als Werder, den 15. Tabellenplatz.

 

Mit einem Sieg könnten sich beide Teams erst einmal ein wenig Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. Zudem könnte Werder mit einem Erfolg die Bilanz ausgleichen. Die spricht nämlich noch ganz knapp für den BVB. In 13 Aufeinandertreffen siegte Dortmund sechs Mal, Werder holte fünf Siege, zwei Mal trennte man sich mit einem Unentschieden. Die letzten drei Begegnungen gingen an Bremen, zuletzt siegte Werder mit 1:0 an der Weser.

 

Personell müssen die Grün-Weißen am Mittwochabend weiterhin auf Niklas Andersen (Leistenprobleme), Patrick Derdak (Oberschenkelzerrung), Alexander Hessel und Pascal Testroet (beide Knieverletzung) sowie Julian Grundt (Reha nach Kreuzbandriss) verzichten. Kevin Artmann fällt mit Leistenproblemen ebenfalls aus. Ob Onur Ayik die Profis zum Europa-Liga-Spiel nach Valencia begleiten oder mit Werders U 23 die Reise nach Dortmund antreten wird, entscheidet sich kurzfristig.

 

Norman Ibenthal

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal