Mit Christian Lenze beim Tabellenletzten, Stefan Beckert verletzt.

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Das wird kein Zuckerschlecken: Die Amateure des SV Werder reisen zwar leicht favorisiert zum Tabellenletzten Fortuna Köln, jedoch wird die Partie mit Sicherheit kein Selbstgänger für die grünweißen Youngster, „Ich weiß, dass die Kölner sich mit Anstand aus der Liga verabschieden wollen“, sieht Werder-Coach Wolf Werner ein überaus schweres Spiel auf sein Team zu kommen.

Zudem passt, dass die Rheinländer zuletzt in Paderborn (1:1) sowie im Rheinderby gegen Fortuna Düsseldorf (3:2) ohne Niederlage blieben. Der SVW ist also gewarnt, zumal der kommende Gegner ein 1-4-4-1-System praktiziert. „Da wird es nicht leicht für uns, in der Offensive Akzente zu setzen“, überlegt Wolf Werner noch, ob er wieder wie zuletzt beim Sieg gegen Dresden mit drei Stürmern oder die Variante mit lediglich zwei Spitzen wählt. Gleichwohl trainert Mittelfeldspieler Christian Lenze nach überstandenen Achillessehen-Problemen wieder mit dem Team. Abwehrspieler Mario Neunaber (Sprungegelenk-Probleme) wurde indes für eine weitere Woche vom Arzt krank geschrieben, fällt somit aus. Ebenso in Köln nicht dabei: Stefan Beckert (Fußknöchel angeschwollen), der am Dienstag im Testkick gegen Levadia Maardu verletzt ausscheiden musste.