Zuletzt drei Siege in Folge - starke Preußen in Bremen zu Gast

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Zwei Punkte fehlen den Amateuren von Werder Bremen in der Regionalliga noch, um die Hinrunden-Punktzahl der letzten Saison zu egalisieren. Damals waren es nach 18 Spieltagen 17 Punkte. Momentan sind es deren 15 - nach erst neun Spieltagen! Gegen den Tabellen-Dreizehnten Preußen Münster winkt dem SVW bei einem möglichen Dreier zudem die Stabilisierung in der Spitzengruppe der Liga.

„Trotzdem wird das Spiel gegen die Preußen eine harte Nuss, nach zuletzt drei Siegen in Folge ist Münster klar im Aufwind“, verlangt Werder-Coach Frank Neubarth volle Konzentration von seiner derzeit so erfolgreichen Rasselbande. Der zuletzt gelb-rot gesperrte Mittelfeldspieler Christian Lenze wird auf Anhieb wieder in die Startelf rücken, „das ist sicher“, so Neubarth. Dagegen ist das Mitwirken von Christian Schulz fraglich. Der 18-Jährige liegt mit einer fiebrigen Grippe im Bett. Dennoch empfindet Frank Neubarth den augenblicklichen sportlichen Höhenpflug seiner Elf, daraus resultierend der respektable Platz fünf in der Tabelle, als höchst angenehm. „Im Gegensatz zur letzten Saison ist der Druck, unbedingt siegen zu müssen ob der prekären Tabellenlage, nicht mehr sehr groß. Wir können uns mehr auf das Fußballspielen konzentrieren, womit die Entwicklung des Einzelnen in den Vordergrund rückt“, doziert der Bremer Fußballlehrer. Gespannt darf man sein, ob der Erfolgsstory des Regionalligisten im Heimspiel gegen Preußen Münster ein weiteres Kapitel hinzugefügt wird.