Werder gegen den HSV: Nordderby der U 23-Teams

Thiago Rockenbach da Silva schlenzte den Ball zum 2:0 ins Hamburger Tor.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Derby-Zeit im Regionalliga-Stadion "Platz 11": Am kommenden Samstag, 26.08.2006, empfangen Werders U 23-Junioren die Reserve-Mannschaft des Hamburger SV. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr. "Hamburg ist ähnlich einzuschätzen wie wir. Sie haben eine junge Mannschaft, die jedoch ebenfalls schon Erfahrungen in der Regionalliga vorweisen kann. Somit wird die Tagesform am Samstag eine wichtige Rolle spielen", sagt Werder-Coach Thomas Wolter vor der Partie.

 

Wie bei Werder blieb auch beim Hamburger SV der größte Teil der letztjährigen Mannschaft zusammen. Lediglich Kart (Wacker Burghausen), Takyi (FC St. Pauli), Adewunmi (Fort. Düsseldorf), MacDonald (Anderlecht) und Petersen (Altona 93) verließen den Verein. Als Verstärkung für den Angriff, der in der vergangenen Saison häufig das ‘Sorgenkind’ von Trainer Karsten Bäron war, wurde vom Ligakonkurrenten Kickers Emden der erfahrene Massimo Cannizzaro verpflichtet.

 

Und der Verbleib der Stammmannschaft machte sich bezahlt. Die Hamburger fahren mit breiter Brust nach Bremen. Der HSV legte einen ähnlich guten Saisonstart wie Werder hin und belegt nach zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage den neunten Rang in der Tabelle. Zuletzt gewann die Mannschaft von Trainer Karsten Bäron auf heimischen Platz mit 1:0 gegen den Aufstiegskandidaten VfB Lübeck. "Der Sieg war am Ende verdient", so Trainer Thomas Wolter, der sich die Partie vor Ort angesehen hat. Doch auch die Auswärtsbilanz der Hamburger kann sich sehen lassen. Die letzten fünf Spiele in der Ferne hat der HSV nicht verloren, dreimal gelang dabei sogar ein Sieg.

 

Werder kann jedoch ebenfalls eine beeindruckende Serie aufweisen. Seit dem letzten Aufeinandertreffen der beiden Nachwuchsteams im Dezember des vergangenen Jahres, das die Bremer mit 2:1 für sich entschieden, haben die Grün-Weißen im Regionalliga-Stadion "Platz 11" nicht mehr verloren.

 

Da gegen den HSV Profi-Leihgabe Christian Vander Spielpraxis sammeln soll, können die Hausherren noch auf eine weitere Serie bauen. Vander hat mit Werders U 23 noch nie verloren. In fünf Spielen mit dem 25-Jährigen gewann Werder viermal und trennte sich einmal unentschieden. "Ob noch ein weiterer Profi eventuell dazukommen wird, entscheidet sich erst am Freitagabend nach dem Bundesligaspiel gegen den FC Schalke 04", erklärt Wolter, der auf drei Spieler verzichten muss. Amaury Bischoff fällt aufgrund von Oberschenkelproblemen aus und auch Patrick Bärje (Reha nach Knie-OP) sowie Daniel Halke (Nachwirkungen eines Blutergusses) müssen verletzungsbedingt passen. Dagegen steht Sebastian Schachten nach überstandenen Problemen an der Patella-Sehne wieder zur Verfügung.

 

Norman Ibenthal