Werders U 23 trifft Samstag auf Kickers Emden

Dominic Peitz blieb auch im dritten Spiel in der neuen Saison mit Werders U 23 ungeschlagen.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Nur drei Tage nach dem 3:3-Unentschieden bei Bayer Leverkusen steht für Werders U 23-Junioren die nächste Aufgabe in der Regionalliga Nord an. Die Bremer empfangen am kommenden Samstag, 12.08.2006, um 14 Uhr den BSV Kickers Emden zum Duell im Regionalliga-Stadion "Platz 11". "Kickers Emden ist ein ganz unangenehmer Gegner, der nicht so gestartet ist, wie er es erwartet hat", so Trainer Thomas Wolter vor der Partie.

 

Lediglich einen Punkt konnten die Emder, die als Saisonziel einen einstelligen Tabellenplatz ausgerufen haben, an den ersten beiden Spieltagen ergattern. Nach dem torlosen Unentschieden gegen die Reserve von Borussia Dortmund musste Emden am vergangenen Mittwochabend eine 0:1-Niederlagen gegen den VfB Lübeck hinnehmen. Dennoch ist sich Thomas Wolter den Stärken des Kickers-Team bewusst: "In der Offensive sind sie mit Cerci, Grgic, Gibson und Tornieporth sehr gut besetzt. Die sind immer für ein Tor gut. Und hinten stehen sie mit fünf Leuten sicher in der Defensive."

 

Für den Bremer Coach ist es jedoch viel wichtiger, dass sein Team die eigenen Stärken ausspielt. "Wir müssen die positiven Erlebnisse aus dem Saisonstart mit in das Spiel nehmen und über die gesamte Spielzeit selbst agieren. Wir haben bereits in der letzten Saison bewiesen, dass wir gegen Emden bestehen können", so Thomas Wolter.

 

Werder auf "Platz 11" noch ungeschlagen gegen Emden

 

Im vergangen Februar trafen die beiden Teams zuletzt in der Regionalliga aufeinander. Durch das 2:2-Unentschieden auf "Platz 11" blieben die Bremer gegen Kickers Emden weiterhin ungeschlagen im heimischen Stadion. In sechs Duellen konnte zweimal Werder als Sieger vom Platz gehen und viermal wurden die Punkte geteilt. Das letzte Aufeinandertreffen liegt nicht so weit zurück. In der Vorbereitung standen sich die Mannschaften beim Nordwest-Cup in Sedelsberg gegenüber. Damals setzte sich Emden knapp mit 3:2 durch.

 

Das Personalkarussell hat sich auch in der Sommerpause beim Team von Trainer Marc Fascher wieder kräftig gedreht. Den 14 Abgängen stehen 17 Neuverpflichtungen gegenüber. Neu im Kickers-Team ist auch der Ex-Werderaner Benjamin Venekamp, der die linke Seite bei den Emdern verstärken soll. "Ich freue mich, meine ehemaligen Teamkollegen wiederzusehen", so der Linksfuß.

 

Einige Bremer Spieler kann Venekamp jedoch nur als Zuschauer am Samstag begrüßen. Weiterhin werden Sebastian Schachten (Probleme an der Patella-Sehne), Patrick Bärje (Reha nach Knie-OP) und Daniel Halke (Nachwirkungen eines Blutergusses) verletzungsbedingt ausfallen. Auch hinter den Einsätzen von Frank Löning (Prellung am Sprunggelenk) und Kevin Artmann (Oberschenkelprobleme) stehen große Fragezeichen. Emden muss definitiv auf den ehemaligen Werder-Spieler Mario Neunaber verzichten, der gegen den VfB Lübeck nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen hat.

 

von Norman Ibenthal