Gegen Köln einen gelungenen Abschluss finden

Ali Avcioglu erreichte mit Werders U 23 ein 2:2 gegen den 1. FC Köln.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Das befürchtete Endspiel um den Abstieg bleibt durch den geschafften Klassenerhalt in der vergangenen Woche für Werders U 23 zum Glück aus. Somit kann die Mannschaft vom Trainergespann Thomas Wolter und Frank Bender am Samstag, 27.05.2006, um 14 Uhr dem letzten Regionalligaspiel dieser Saison gegen die Reserve des 1. FC Köln beruhigt entgegenblicken. Dennoch erwartet Thomas Wolter eine engagierte Leistung seines Teams, das seit acht Spielen nicht mehr verloren hat und auf eigenem Platz ebenfalls seit acht Partien ungeschlagen ist: "Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen und den starken Eindruck, den wir uns in der Rückrunde erarbeitet haben, weiter festigen."

 

Köln bereits abgestiegen

 

Auch für den 1. FC Köln ist die Saison gelaufen, leider mit keinem erfolgreichen Abschluss. Seit einigen Wochen stehen die Rheinländer bereits als Absteiger fest. Das Team von Trainer Christoph John will sich jedoch mit einem vernünftigen Auftritt aus der dritthöchsten deutschen Spielklasse verabschieden. "Die Kölner haben eine gute Mannschaft und arbeiten sehr erfolgreich im Nachwuchsbereich. Sie mussten in dieser Saison jedoch ihre besten Spieler bereits an die Bundesligamannschaft abgeben. Dadurch ist es sehr schwer für sie geworden", erklärt Thomas Wolter, der zu Köln-Coach Christoph John ein gutes Verhältnis hat. "Ich hoffe, dass sie den Wiederaufstieg schaffen. Sie gehören mit dem spielerischen Potenzial sicherlich in die Regionalliga."

 

Gewinnen konnten die Bremer auf eigenem Platz gegen den 1. FC Köln in der Regionalliga bislang noch nicht. In drei Begegnungen musste Werder eine Niederlage hinnehmen und erreichte in den beiden vergangenen Aufeinandertreffen nur ein Unentschieden. Das Hinspiel im November des vergangenen Jahres ging ebenfalls an die Kölner. Im Schneegestöber unterlag Bremen knapp mit 0:1.

 

Werder mit Personalsorgen

 

Ein Blick auf den zur Verfügung stehenden Kader verrät, dass die Sommerpause für Werder zum richtigen Zeitpunkt kommt. Neben den Langzeitverletzten Marco Stier (Mittelfußbruch), Viktor Pekrul (Reha nach Knie-OP), Kenny Schmidt (Bänderriss), und Patrick Bärje (Reha nach Knie-OP) muss Trainer Thomas Wolter auch auf Michael Jürgen, Jérôme Polenz und Martin Harnik verzichten. Michael Jürgen hat sich beim Training den Rücken leicht verdreht, so dass U 19-Keeper Christopher Möllering gegen Köln auf der Bank Platz nehmen wird. Martin Harnik kämpft mit der U 19 von Österreich um die Qualifikation zur Europameisterschaft und Jérôme Polenz sitzt seine Gelb-Sperre ab. Leichte Fragezeichen stehen zudem hinter den Einsätzen von Kapitän Björn Schierenbeck (Knöchelprobleme) und Benjamin Venekamp (Probleme im Oberschenkel). Wieder dabei ist dagegen Francis Banecki, der seine Gelb-Sperre gegen Essen abgesessen hat.

 

Auch die zuletzt eingesetzten U 19-Spieler werden den Kader der U 23 nicht verstärken können. Renke Pflug befindet sich auf Abi-Abschlussfahrt und Onur Devrim hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen. Dafür wird Nachwuchsabwehrspieler Sven Hassler, ebenfalls U 19, in den Kader rücken.

 

Und hier noch einmal ein Hinweis für alle Fans, die sich die Begegnung nicht entgehen lassen möchten. Die Partie gegen den 1. FC Köln wird nicht wie gewohnt im Regionalliga-Stadion "Platz 11", sondern auf dem angrenzenden "Platz 12" ausgetragen. Der Grund für die Verlegung ist die Schonung des Platz 11-Rasens für die Ankunft der schwedischen Nationalmannschaft, die das Regionalliga-Stadion während der WM als Trainingsstätte nutzt.

 

Norman Ibenthal