Auf der Erfolgsspur bleiben

Mannschaftskapitän Björn Schierenbeck musste verletzt ausgewechselt werden.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Durch den Sieg gegen Bayer Leverkusen haben Werders U 23-Junioren die Abstiegsränge wieder verlassen und wollen gegen die Reserve von Hertha BSV Berlin an den Erfolg anknüpfen. Abwehrspieler Jerome Polenz weiß jedoch, dass keine leichte Aufgabe am Sonntag, 25.09.2005, um 14 Uhr auf die Hanseaten wartet. "Berlin ist ein ganz anderer Gegner als Leverkusen. Sie sind die einzige Mannschaft der Reserveteams, die in der oberen Tabellenhälfte steht. Doch wenn wir wieder so eine engagierte und konzentrierte Leistung wie am Mittwoch zeigen, werden wir nicht mit leeren Händen nach Hause fahren."

 

Seit fünf Spieltagen sind die Berliner nunmehr ungeschlagen. Unter anderem besiegte die Mannschaft von Trainer Karsten Heine den Meisterschaftskandidaten Rot-Weiß Essen (1:0) und erkämpfte sich gegen den FC St. Pauli ein torlosen Unentschieden. Auch in den Vergleichen mit den Reserveteams der Bundesligisten mussten sich die Herthaner noch nicht geschlagen geben. Gegen den 1. FC Köln gewann Berlin mit 5:1 und vom Hamburger SV trennte sich der Tabellenfünfte mit 0:0.

 

Ihre Kraft schöpfen die Berliner vor allem durch ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit, die in den vergangenen Jahren zahlreiche Meisterschaften im Bereich der B- und A-Jugend einfahren konnte. Fast alle Abgänge in der Sommerpause wurden durch den eigenen Nachwuchs kompensiert. "Berlin hat ein unheimlich großes Einzugsgebiet, in dem sie ihre Talente suchen. Das ist ihr großer Vorteil", so Wolter. Als Leitwölfe ziehen zudem Andreas Schmidt und Ante Covic die Fäden im Mittelfeld und im Angriff. Beide Ex-Profis schauen zusammen auf rund 250 Bundesligapartien zurück und geben ihre Erfahrungen an die jungen Spieler weiter.

 

Ob Pekka Lagerblom und Aaron Hunt am Sonntag Werders Team wieder verstärken werden, entscheidet sich erst nach dem Bundesligaspiel der Profis am Samstag. Wieder dabei ist Kapitän Björn Schierenbeck, der seine Rot-Sperre abgesessen hat. Verzichten muss Thomas Wolter dagegen auf Dominic Peitz. Der 21-Jährige hatte gegen Leverkusen seine fünfte gelbe Karte gesehen. Marco Stier (Rot-Sperre) und Kevin Artmann (Sprunggelenksverletzung) werden in Berlin ebenfalls fehlen.