Werders U 23 ist bereit für den Saisonauftakt

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Endlich ist es soweit! Am Freitagabend, 29.07.2005, rollt der Ball wieder im Bremer Weser-Stadion. Doch nicht die Profis, sondern das Regionalligateam der Hanseaten wird die neue Fußball-Saison an der Weser einläuten. Um 19.30 Uhr empfangen die U 23-Junioren den FC St. Pauli. "Die Mannschaft freut sich, dass es endlich wieder losgeht. Vor allem vor so einer Kulisse. Ich denke, dass wir zwischen sechs und Achttausend Zuschauer erwarten können", so Thomas Wolter.

 

Die Favoritenrolle sieht der Bremer Coach eindeutig auf der Seite der Hamburger. "Alle Teams, die nicht von der neuen U 23-Regelung betroffen sind, sind der klare Favorit. St. Pauli hat sich laut der Hamburger Presse hohe Ziele gesteckt. Dafür haben sie sich besonders in der Offensive verstärkt." Um die spielerische Qualität im Angriffsspiel zu erhöhen, wurden die beiden erfahrenen Mittelfeldspieler Khvicha Shubitidze (Erzgebirge Aue) und Thomas Meggle (Hansa Rostock) in der Sommerpause verpflichtet, die Stürmer Sebastian Wojcik mit Vorlagen füttern sollen. "Damit sind sie vorne sehr gut besetzt, in der Defensive waren sie schon im vergangenen Jahr stark", erklärt Wolter. Für den Rückkehrer Thomas Meggle, der bereits von 1997 bis 1999 und von 2000 bis 2002 bei den Hamburgern spielte, wird Werder übrigens auf Wunsch des FC St. Pauli beim Warmmachen den Song "Back to Saint Pauli" spielen.

 

Zweimal beobachteten die Bremer den FC St. Pauli. In Firrel gewann der Kultclub mit 3:0 gegen Ligakonkurrenten Kickers Emden und am Millerntor mussten die Hamburger eine 0:1-Niederlage gegen Lok Sofia hinnehmen. "Sie sind stark aber auch bei ihnen muss man abwarten, wie sie in Tritt kommen", so Wolter, der optimistisch in die Partie geht. "Die Qualität in unserem Team ist hoch. Wir haben uns gut vorbereitet und ich bin davon überzeugt, dass wir am Ende als Sieger vom Platz gehen werden."

 

Besonders die zuletzt erbrachten Leistungen stimmen den Coach zuversichtlich. Mit 3:1 wurden am vergangenen Dienstag die Kickers aus Emden mit 3:1 besiegt und auf den Elsdorfer Fußballwochen gewannen die Bremer gegen die Reserve vom FC St. Pauli mit 2:0. Unterstützung werden Werders Regionalligateam auch von den Profis bekommen. Sowohl Florian Mohr und Kasper Jensen als auch Francis Banecki und Marco Stier werden am Freitagabend mit von der Partie sein. Thomas Wolter: "Vielleicht kommt auch noch Aaron Hunt dazu."

 

In der vergangenen Saison trennten sich beide Team in Bremen mit einem 2:2-Unentschieden. Florian Heidenreich, der im Sommer zum VfL Osnabrück wechselte, und Sandro Stallbaum erzielten die Treffer für die Bremer. Sebastian Wojcik und Festus Agu trugen sich bei den Hamburgern in die Torschützenliste ein. Am Millerntor behielten die Bremer die Oberhand. Marco Stier traf zum 1:0-Erfolg.