Amateure: Endlich Winterpause - am 1. März geht es auf Platz 11 weiter!

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Die Amateure des SV Werder konnten die Gunst der Stunde nicht nutzen: nach dem Spitzenreiter RW Essen gegen Chemnitz nicht über ein torloses Unentschieden hinaus kam, hätten die Grünweißen bei einem möglichen Sieg in Kiel mit Essen nach Punkten gleichziehen können. Doch es kam anders: Werder verlor in Kiel mit 2:3 und rutschte vorerst in der Tabelle auf Rang vier ab.

Bis zum 1. März nächsten Jahres dauert nun die ausgedehnte Winterpause in der Regionalliga Nord an. Dann empfängt der SVW daheim den Dresdner SC. Doch bis dahin sollten die grüwneißen Youngster wieder voll im Saft stehen. Rund 40 Spiele hat die Wolter-Elf seit dem Sommer in den Beinen. In Kiel fiel auf, dass die Amateure kräftemäßig buchstäblich „auf dem Zahnfleisch kriechen.“ Torhüter Alex Walke verhinderte mit zahlreichen Glanzparaden einen höhere Niederlage. Dennoch war es irgendwie Pech, wie die Partie letztendlich bei den Kieler Störchen verloren ging: Rolfes und Lenze hatten mit ihren Treffern den zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand egalisiert, ehe der litauische Torjäger Guscinas drei Minuten vor dem Abpfiff mit seinem Tor die Kieler auf einen Nichtabstiegsplatz beförderte.

SV Werder: Walke - Spasskow, Neunaber, Fütterer (66. Canizales), Heidenreich - Beckert, Rolfes, Schierenbeck, Lenze, Stroppel (46.) Kuru - Haedo Valdez - Trainer: Wolter - Tore: 1:0 (35.) Guscinas, 2:0 (48.) Trejgis, 2:1 (53.) Rolfes, 2:2 (85.) Lenze, 3:2 (87.) Guscinas - Zuschauer: 1500 - SR: Grudzinsci (Hamburg) - Gelbe Karte: Lenze.