Rekordverdächtig: Dritter Sieg in sieben Tagen!

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Drei Siege innerhalb von sieben Tagen - die Amateure von Werder Bremen sind derzeit das Maß der Dinge in der Regionalliga Nord. Die Art und Weise wie die Wolter-Elf momentan für Furore sorgt ist schon beeindruckend. Vor rund 6000 Zuschauern an der Bremer Brücke festigten die grünweißen Youngster mit ihrem Sieg ihren Platz in der Spitzengruppe der Liga.

Über weite Strecken der insgesamt kampfbetonten Partie bestimmte die Elf von Coach Thomas Wolter Spiel und Gegner. Einzig: Die Torausbeute des SVW fiel bis zum Anschlusstreffer der Osnabrücker durch Weinrich (75.) wieder einmal zu niedrig aus. Profi Raschi Tjikuzu (31.) sowie Simon Rolfes (33.) hatten per Doppelschlag für eine hochverdiente 2:0-Pausenführung gesorgt. Doch nach dem Seitenwechsel verpassten die Werder-Stürmer Nelson Haedo Valdez und Blaise Mamoum mehrmals in aussichtsreichen Positionen die Führung der Bremer deutlich zu erhöhen. So wurde die Schlussphase noch einmal spannend. Dennoch genoss Thomas Wolter letztendlich den dritten Sieg in Folge seiner Eleven, „ich ziehe den Hut vor dem Team, die Mannschaft hat die nötigen Zweikämpfe sehr gut angenommen.“

SV Werder: Jürgen - Wilking, Neunaber, Schulz, Spasskow - Tjikuzu (87. Möller), Fütterer, Lenze - Rolfes (75. Beckert) - Haedo Valdez, Mamoum (89. Kuru) - Trainer: Wolter - Tore: 0:1 (31.) Tjikuzu, 0:2 (33.) Rolfes, 1:2 (75.) Weinrich - Zuschauer: 6000 - SR: Fleske (Schönow).