Die Tore von Blaise Mamoum (2) und Ahmet Kuru reichten nicht zum Sieg !

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Die Amateure des SV Werder beendeten die Saison 2001/02 zumindest mit einem Teilerfolg: Nach dem letztendlich leistungsgerechten 3:3 gegen den SC Verl werden Kapitän Björn Schierenbeck und Co in der Abschlusstabelle der Regionalliga Nord auf Platz zehn geführt. Im Hinblick auf die Zittersaison im vorigen Jahr haben sich die grünweißen Youngster klar gesteigert und in der dritten Liga eindeutig etabliert.

Dennoch war Coach Wolf Werner mit dem letzten Saisonspiel seiner Elf nicht ganz einverstanden. „Die Jungs haben insgesamt die Leistungen der letzten Wochen noch einmal bestätigt. Spieler die höheren Anforderungen, sprich Bundesliga, gerecht werden wollen haben sich in den letzten Wochen nicht sonderlich aufgedrängt“, sagte der Fußballlehrer in der Pressekonferenz, ohne Namen zu nennen. Auffallend gegen Verl war jedoch schon, die Anfälligkeit in der Abwehrzone, obwohl die Gäste bei ihrem 3:3-Ausgleichstreffer zwei Minuten vor dem Abpfiff von den „Fallkünsten“ ihres Torjägers Tino Milde profitierten, der den anschließenden Foulelfmeter eiskalt höchst selbst zum 3:3-Endstand verwandelte. Kurz vor der Halbzeit Pause hatte Björn Schierenbeck auf der anderen Seite weniger Glück. Dessen (berechtigter) Foulelfmeter wurde von Verl's Torhüter Michael Joswig sicher gehalten. Werder blieb somit zum sechsten Mal in Folge ohne Sieg.

SV Werder: Walke - Spasskow, Neunaber, Schierenbeck, Kaiser - Beckert, Fütterer, Salyer (56. Smith-Canizales) - Lenze - Haedo Valdez (73. Mamoum), Kuru (84. Möller) - Trainer: Werner - Tore: 0:1 (10.) Perdei, 1:1 (20.) Kuru, 1:2 (31.) Milde, 2:2 (75.) Mamoum, 3:2 (82.) Mamoum, 3:3 (88.) Milde/Foulelfmeter - Zuschauer: 250 - SR: Marks (Lüderitz) - Gelbe Karte: Milde.