Überragender Tjikuzu sichert mit zwei Toren 4:1-Sieg über Kieler Störche!

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Mit einer famosen Gesamtleistung fiedelten die Amateure von Werder Bremen Holstein Kiel glatt mit 4:1 ab. Die Elf von Interimscoach Wolf Werner festigte mit dem zwölften Saisonsieg nicht nur Platz sieben in der Tabelle, sondern dürfte nun auch endgültig für den Rest der Saison mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben.

"Ich war schon überrascht, dass die Kieler mit drei Stürmern aufliefen, doch letztendlich waren meine Jungs in den entscheidenen Situationen hellwach", bilanzierte Wolf Werner nach Werders siebten Heimsieg der Saison. Dabei hatten die Störche zunächst die Riesenchance durch Daniel Jurgeleit bereits nach 35 Sekunden in Führung zu gehen, doch der Kieler Torjäger zögerte zu lange, freistehend, mit dem finalen Torschuss. Besser machte es Enrico Kern nach 27 Minuten, als er im Kieler Strafraum im dichten Spielerpulk zum 1:0 traf. Sechs Minuten später erhöhte der insgesamt agile Simon Rolfes auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel keimte bei den Gästen noch einmal Hoffnung auf, als Dimitrijus Guscinas (53.) den Anschlusstreffer erzielte. Doch vor rund 500 Zuschauern auf Platz 11 besorgte der überragende Razundara Tjikuzu (58., 83.) mit zwei sehenswert herausgespielten Toren den 4:1-Endstand.

SV Werder: Borel - Spasskow, Neunaber, Schierenbeck, Kaiser - Tjikuzu, Fütterer, Rolfes, Lenze (80. Wilking) - Kern (68. Canizales), Mamoum (84. Salyer) - Trainer: Werner - Tore: 1:0 (27.) Kern, 2:0 (33.) Rolfes, 2:1 (53.) Guscinas, 3:1 (58.) Tjikuzu, 4:1 (83.) Tjikuzu - Zuschauer: 500 - SR: Sebastian Korte (Attendorn) - Gelbe Karten: Kaiser - Rose.