Amateure: Gerechtes Remis vor 2800 Zuschauern im Bremer Weserstadion

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Zuschauerrekord bei den Amateuren: Rund 2800 Besucher ließen sich das Nordderby im Bremer Weserstadion gegen Eintracht Braunschweig nicht entgehen. Und: Die grünweiße Rasselbande erkämpfte sich hochverdient ein 1:1 gegen den Tabellenzweiten. „Man hat gesehen, dass Werder ganz oben mitspielen kann“, war Braunschweigs Trainer Peter Vollmann beeindruckt von den zweikampfstarken Bremern.

Dabei musste Werder-Coach Frank Neubarth auf vier bewährte Stammspieler verzichten. Mamoum, Beckert und Schulz aus Verletzungsgründen sowie der gesperrte Frank Kaiser fehlten im Aufgebot des SVW. Dafür machten im Derby andere auf sich aufmerksam. Dennis Votava, nicht nur wegen seinem Ausgleichstor, bot im defensiven Mittelfeld eine überzeugende Partie, ebenso Maycoll Canizales hinten links in der Viererkette. Zudem beeindruckte Stürmer Erhan Aydin mit einem Klasse-Spiel. Die Führung der Eintracht durch den Ex-Werderaner Dirk Weetendorf (25.) konnte Votava (45.) quasi mit dem Pausenpfiff egalisieren. Pech hatte Werders Mitttelfeldspieler Christian Lenze (4., 72.) mit einem Pfosten- beziehungsweise Lattentreffer, jeweils aus 25 (!) Metern abgezogen.

SV Werder: Borel - Spasskow, Neunaber, Schierenbeck, Canizales - Lenze, Votava, Fütterer, Rolfes - Kern (84. di Iorio), Aydin - Trainer: Neubarth -

Tore: 0:1 (25.) Weetendorf, 1:1 (45.) Votava - Zuschauer: 2800 - SR: Christian Soltow (Hamburg) - Gelbe Karten: Spasskow, Aydin - de Witt, Teixeira.