U 23: Trotz zweimaliger Führung nur Remis in Kiel

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23-Junioren haben sich am Samstagnachmittag mit einem 2:2 (1:1)-Unentschieden von Holstein Kiel getrennt. Kevin Artmann hatte die Bremer in der 24. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung gebracht, die Rafael Kazior kurz vor der Halbzeit per Elfmeter ausgleichen konnte (41.). Im zweiten Durchgang konnte Frank Löning die Grün-Weißen erneut in Front schießen (60.). Zum Sieg hat es jedoch nicht gereicht, Christopher Hauptmann glich in der 83. Minute wieder aus.

 

Es dauerte einige Minuten bis Werder in die Partie fand. Somit übernahmen die Hausherren zunächst die Initiative und erarbeiteten sich auch die erste Gelegenheit. Nachdem Tobias Schäper einen Freistoß von der rechten Seite scharf in den Bremer Strafraum brachte, köpfte Sven Boy knapp am Tor vorbei (14.). Das rüttelte Bremen wach. Die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter agierte nun mutiger und kam zu einer ganzen Reihe von Standardsituation, von denen Kevin Artmann eine zur Führung nutzte. Mit seinem direkt verwandelten 20-Meter-Freistoß von der rechten Außenbahn überraschte er Holstein-Keeper Hendrik Preuß (24.). Wenig später hatte Jérôme Polenz den zweiten Bremer Treffer auf dem Fuß. Nach einem schönen Angriff über Amaury Bischoff und Aaron Hunt kam Polenz aus linker Position zum Schuss, scheiterte jedoch am Kieler Schlussmann (28.). Nur wenige Sekunden später rettete Werder-Keeper Kasper Jensen die Führung. Nachdem sich der ansonsten sehr stark spielende Sandro Stallbaum bei einem langen Ball verschätzte, konnte der Däne den Schuss von Pavel Dobry aus spitzem rechten Winkel per Fußabwehr parieren (29.).

 

Hunt bereitete mit Traumpass Lönings Tor vor

 

Beide Teams gestalteten die Partie nun ausgeglichen und kamen zu guten Gelegenheiten. Auf Bremer Seite hatte Thiago Rockenbach die Chance zum zweiten Treffer, doch sein Aufsetzer aus 20 Metern ging knapp am linken Pfosten vorbei (31.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Gastgebern der Ausgleich. Kasper Jensen brachte beim Herauslaufen Fin Bartels unglücklich im Bremer Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Holger Hentschel, der in seinen Entscheidungen nicht immer ein glückliches Händchen bewies, zeigte sofort auf den Punkt. Rafael Kazior ließ sich die Chance nicht entgehen und glich zum 1:1 aus (41.). Fast hätten die Kieler sogar vor der Pause noch die Führung erzielt. Erst verpasste Kazior um Zentimeter eine Kopfballvorlage von Tobias Schäper (44.) und Sekunden später köpfte Dobry nach einer Ecke an die Latte und beim Abpraller scheiterte Michael Niedrig an Keeper Jensen (45.).

 

Die zweite Halbzeit zeigte Parallelen zum ersten Durchgang auf. Wieder war Kiel nach dem Wiederanpfiff die aktivere Mannschaft und hatte durch Bartels die erste Gelegenheit (56.). Doch Bremen wurde wieder stärker und erzielte die erneute Führung. Nach einem starken Pass von Aaron Hunt traf Frank Löning aus 14 Metern eiskalt flach ins untere rechte Eck (60.).

 

Kiel legte nun noch einmal zu, doch Werders Abwehr hielt dem Druck der Hausherren stand. Kurz vor dem Ende mussten die Bremer dann aber doch noch den Ausgleich hinnehmen. Die Grün-Weißen bekamen in der 83. Minute den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum raus und der eingewechselte Christopher Hauptmann stocherte die Kugel über die Linie.

 

von Norman Ibenthal