Jungprofi Simon Rolfes sichert per Doppelpack zweiten Saisonsieg

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Die Amateure von Werder Bremen bleiben weiterhin in der Erfolgsspur: Mit 2:0 (0:0) wurde im ersten Heimspiel auf Platz 11, nach den Umbaumaßnahmen, Fortuna Köln bezwungen. „Wir haben sicherlich nicht gut gespielt, in der Offensive klappte wenig, doch letztendlich zählen die Punkte“, fasste Werder-Coach Frank Neubarth die insgesamt blasse Partie zusammen.

„In der letzten Saison hätten wir so ein Spiel wie heute sicherlich verloren“, meinte Werders Kapitän Björn Schierenbeck. Doch die letzte Saison ist Geschichte, zumal mit jedem Erfolg offensichtlich das Selbstbewußtsein der grünweißen Youngster ansteigt. Auch gegen die Kölner Fortuna stand die Defensivabteilung um die stark spielenden Schierenbeck, Schulz, Beckert sowie Fütterer meist sicher. „Doch im Mittelfeld lief wenig zusammen, "unsere Angreifer Kern, Mamoum und Aydin konnten sich deshalb kaum in Szene setzen“, bemängelte Neubarth auf der anschließenden Pressekonferenz. Dass es dennoch ein Happy-End für Werder gab, lag an Jungprofi Simon Rolfes, der innerhalb der letzten drei Spielminuten mit zwei Toren den zweiten Saisonsieg in der Regionalliga Nord realisierte. Zuvor scheiterte Blaise Mamoum (77.) per Foulefmeter am Kölner Tor-Pfosten, Christian Lenze war von Matthias Koch im 16er zu Fall gebracht worden.

SV Werder Am.: Borel - Spasskow, Schierenbeck, Schulz, Kaiser - Lenze (77. Nanasi), Fütterer, Beckert - Rolfes - Kern (46. Aydin), Mamoum. Trainer: Neubarth.

Tore: 1:0 (87.), 2:0 (90.) beide Rolfes - Zuschauer: 250 - Schiedsrichter: Frank Meiwes - Gelbe Karten: Fütterer - Koch, Döpper, Oelkuch.