Viele Chancen aber nur ein 1:1 gegen Wattenscheid

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Für Werders U 23 bleibt es weiterhin eng im Abstiegskampf der Regionalliga Nord. Die Bremer kamen am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen die SG Wattenscheid 09 nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Die frühe Führung der Gäste durch Thomas Rietz (8.) konnte Thiago Rockenbach da Silva kurz vor der Habzeit per Elfmeter noch ausgleichen (42.).

 

Kasper Jensen wieder als Elfmeterkiller

 

Es dauerte lange bis Werders U 23 zu ihrem Spiel fand. Wattenscheid begann engagiert und setzte die Hausherren vorläufig unter Druck. Das sollte sich auszahlen. Eine Hereingabe von Kai Koitka wehrte Werder-Keeper Kasper Jensen zu SGW-Spieler Thomas Rietz ab, der von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss die Gäste in Führung brachte (8.). Eine halbe Stunde später fast dieselbe Situation: Wieder flankte Kai Koitka von der rechten Seite, Sandro Stallbaum wehrte per Kopf ab und Thomas Rietz kam zum Schuss, zielte jedoch dieses Mal weit am Bremer Tor vorbei (33.).

 

Glich für Werder aus: Thiago Rockenbach da Silva.

Wenig später überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem Foul von Florian Mohr an SGW-Torjäger Lars Toborg zeigte Schiedsrichter Tobias Stieler sofort auf den Elfmeterpunkt. Werders Schlussmann Kasper Jensen hielt seine Mannschaft jedoch im Spiel und parierte glänzend (35.). Doch auch auf der Gegenseite war die Aufregung nicht geringer. Torwart Michael Joswig nahm einen Rückpass auf und den anschließenden Freistoß von Kevin Artmann aus kürzester Distanz rettete Kai Koitka per Hand auf der Linie. Folge: Koitka sah die Rote Karte und Werder bekam ebenfalls einen Strafstoß zugesprochen. Thiago Rockenbach da Silva verwandelte sicher (42.). Und fast hätte Werder das Spiel noch vor der Halbzeit ganz gedreht. Einen Freistoß von Kevin Artmann aus 25 Metern lenkte SGW-Torwart Michael Joswig jedoch noch über die Latte (44.).

 

Werder lässt zahlreiche Gelegenheiten aus

 

Nach dem Seitenwechsel war Bremen nun endlich wach und dominierte in Überzahl die Partie deutlich. Erst traf Amaury Bischoff den Ball nach einer Hereingabe nicht richtig (48.), wenig später setzte sich Martin Harnik super auf der rechten Seite durch und scheiterte am starken Schlussmann der Gäste (50), der sich auch beim Schuss von Kevin Artmann sicher zeigte (53.).

 

Chancen zum Siegtreffer boten sich den Grün-Weißen genügend, nur der Abschluss ließ zu wünschen übrig. Ein Kopfball von Francis Banecki ging knapp über das Tor (67.), Kapitän Björn Schierenbeck verfehlte das Tor nach tollem Hackentrick von Thiago Rockenbach da Silva nur knapp (68.) und auch erneut Amaury Bischoff (71.) und Martin Harnik (84.) mussten sich Schlussmann Joswig geschlagen geben. Die Gäste kamen nur noch einmal zu einer gefährlichen Möglichkeit. Nachdem sich Keeper Kasper Jensen bei einer Flanke verschätzte, köpfte Pellegrino Matarazzo über das Bremer Tor (77.).

 

Werder schob sich durch das Unentschieden auf den elften Tabellenplatz vor. Durch das 1:1 von Rot-Weiß Erfurt gegen den VfL Osnabrück beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge jedoch weiterhin nur zwei Punkte.

 

von Norman Ibenthal