Mangelnde Aggressivität in Ostfriesland

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Mit einer 0:1-Niederlage sind Werders U 23-Junioren am Samstagnachmittag vom Regionalligaspiel aus Emden zurückgekehrt. Das entscheidende Tor der Partie erzielte Velimir Grgic in der 31. Spielminute. „Heute hat mit Emden eine Regionalligamannschaft gegen ein Nachwuchsteam von Werder gespielt“, fasste Thomas Wolter die Partie enttäuscht zusammen.

 

„In den ersten 45 Minuten hat all das gefehlt, was mir in der letzten Woche gegen Erfurt so gut gefallen hat“, so der Bremer Coach, der vor allem die nötige Aggressivität seines Team bemängelte. Nicht eine nennenswerte Chance konnten sich die Bremer im ersten Durchgang herausspielen.

 

Anders die Gastgeber. Ein Freistoß von Stefan Siedschlag ging knapp am Tor von Werder vorbei (29.). Zwei Minuten später rollte ein erneuter Angriff auf den Bremer Kasten zu. Nach einem langen Abschlag von Kickers-Torwart Sven Hoffmeister verlor Werders Kapitän Björn Schierenbeck ein Kopfballduell vor dem Bremer Strafraum. Der Ball landete bei Velimir Grgic, der überlegt zur Emder Führung traf (31.).

 

Erst in der zweiten Halbzeit kam Werder besser in die Partie und verzeichnete die erste Gelegenheit. Ein Schuss von Kevin Artmann verfehlte das Tor der Ostfriesen nur knapp (50.). Die klareren Möglichkeiten lagen jedoch auf Seiten der Emder, die sich mit zunehmender Spielzeit auf das Konterspiel konzentrierten. Massimo Cannizzaro tauchte gleich dreimal gefährlich vor Keeper Kasper Jensen auf, konnte den Ball jedoch im Bremer Tor nicht unterbringen.