MIt Geduld zum 4:1

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Der Ausflug der Werder Amateure zum VfR Neumünster hat sich gelohnt: Gut gespielt, 4:1 gewonnen und eine besondere Premiere. Den Treffer zum 4:1 erzielte mit Aaron nämlich ein Spieler, dem bislang noch kein Tor in der Regionalliga gelungen war. Was keine Überraschung ist, denn Hunt kickt normalerweise in Werders U19 und gab erst vor ein paar Wochen gegen die Amateure von Schalke 04 sein Debüt im Herrenbereich. „Er hat gut gespielt und wurde belohnt, eine schöne Sache“, befand Trainer Thomas Wolter. Dass sich die gesamte Partie als durchaus erfreuliche Angelegenheit erweisen sollte, lag an der richtigen Taktik der Gäste. Gegen das sehr defensive Team des VfR Neumünster behielten die Bremer nämlich während der gesamten Spielzeit einen kühlen Kopf und wurden auch nicht nervös, als die Gastgeber mit einem Konter überraschend in Führung gingen. „Wir haben die Situation angenommen und Ruhe bewahrt“, erklärte Wolter den erfolgreichen Stil seiner Mannschaft.

Werder Amateure: Greil - Stallbaum, Beckert, Heidenreich, Paul - Wittke (63. Hunt), Fütterer, Schierenbeck, Rolfes - Kuru (82. Wnuck), Kacan (81. Stroppel)

Tore:: 1:0 Knappmann (14.), 1:1 Schierenbeck (28.), 1:2 Kacan (54.), 1:3 Drewes (58. Eigentor), 1:4 Hunt (80.)

Zuschauer:1364

Schiedsrichter: Melms (Osterburg)

Gelbe Karte: Reibe, Schröder - Stallbaum, Kacan