Keine Chance für hängende Köpfe

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Ein frühes Gegentor, eine gute Leistung, die mit dem Ausgleich belohnt wurde und kurz vor dem Ende doch der Treffer zur Niederlage – der Regionalliga-Auftakt der Werder Amateure beim Chemnitzer FC verlief alles andere als glücklich. „Ärgerlich“, sagte Trainer Thomas Wolter und traf mit dieser knappen Analyse den Nagel auf dem Kopf. Denn nach Oeiras frühem Tor war es vor allem der Gast aus Bremen, der dem Spiel den Stempel aufdrückte. „Wir müssen aus diesem Spiel unsere Lehren ziehen“, befand Wolter und dachte dabei in erster Linie an die positiven Aspekte: Dass sie körperlich besser drauf waren als der Gegner und auch spielerisch überzeugen konnten, sollte seinen Spielern Auftrieb geben. Keine Chance für hängende Köpfe also. Auch weil Schierenbeck bereits kurz vor der Pause den eigentlich verdienten Ausgleich erzielte, dieses Tor aber fälschlicherweise nicht anerkannt wurde. Als Kuru schließlich doch noch der Ausgleich glückte, war die Freude groß bei den Gästen, die Hoffnung auf ein Happy-End indes von kurzer Dauer. Mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern raubte der eingewechselte Simic den verdienten Punkt.

Werder Amateure: Greil - Wilking (51. Wnuck), Stallbaum, Heidenreich, Paul - Wittke (66. Canizales), Fütterer, Beckert, Rolfes - Kuru, Schierenbeck

Tore: 1:0 Oeiras (3.), 1:1 Kuru (77.), 2:1 Simic (85.)

Schiedsrichter: Schempershauwe (Hildesheim)

Zuschauer: 2725

Gelbe Karte: Ahlf