3:1 in Kiel - der Rückrundenstart ist geglückt

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Dass die Werder Amateure eine Spitzenmannschaft sind, ist mittlerweile bekannt. Mit dem 3:1 (1:0) Sieg bei Holstein Kiel hat sich das Team von Trainer Thomas Wolter nun auch den Spitzenplatz in der Regionalliga gesichert. Nur wenn die bislang vor den Bremern plazierte Konkurrenz aus Wuppertal, Essen und Paderborn am Samstag nachzieht, müssen die Werder Amateure den Platz an der Sonne wieder räumen. Dabei mussten die Amateure in Kiel neben den zahlreichen Ausfällen auch noch mit einem angeschlagenen Trainer auskommen: Thomas Wolter saß mit Fieber auf der Bank und bewies ein gutes Stehvermögen. Aber seine Mannschaft machte ihm auch mit einer starken Leistung in der Defensive alle Freude. Nach der frühen Führung liefen die Kieler nämlich zu großer Form auf und übten viel Druck auf das von Michael Jürgen gehütete Tor aus. Allein beim Abschluss, wenn die ansonsten sichere Deckung einmal nicht im Bilde war, versagten den Gastgebern die Nerven. Beim Ausgleich war allerdings nichts zu machen: Den von Danny Fütterer am Kieler Dowe verwirkten Strafstoss nutzte Lars Schiersand eiskalt aus. Nun waren es wieder die Bremer, die auf das nächste Tor drückten: Zwei schnell vorgetragene Angriffe führten zu den Toren durch Stier und Wittke – ein glücklicher, jedoch nicht unverdienter Sieg für die Werder Amateure.

Werder Amateure: Jürgen - Wilking, Friedrich, Heidenreich, Paul (62. Neunaber) – Lenze (82. Beckert), Fütterer, Schierenbeck, Rolfes – Kuru (68. Wittke), Stier

Tore: 0:1 Rolfes (6.), 1:1 Schiersand (56./FE), 1:2 Stier (70.), 1:3 Wittke (75.)

Zuschauer: 1840

Schiedsrichter: Otte (Damme)

Gelbe Karten: Pukaß, Hardt - Wilking