Schlechtes Spiel, gutes Ergebnis

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Eine mäßige Leistung reichte den Werder Amateuren zum Sieg im kleinen Derby. Den Bremern war es egal, oft genug hatten sehr gute Auftritte in der Fremde nicht den verdienten Erfolg gebracht. Außerdem gab es neben den drei Punten ja eine weitere sehr positive Meldung: Simon Rolfes, diesmal im offensiven Mittelfeld aufgeboten, erzielte nicht nur den Führungstreffer. Der Spieler aus Werders Profikader unterstrich mit einer starken Leistung in Hamburg seinen Aufwärtstrend. "Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht“, freute sich Trainer Thomas Wolter. Rolfes konnte indes nicht verhindern, dass über weite Strecken Sand im Getriebe das Spiel der Werder Amateure zu behindern schien. Im Gegensatz zu den letzten Spielen fehlte Wolters Team der letzte Biss, um die Partie souverän über die Bühne zu bringen. Auf der anderen Seite spricht es natürlich auch für die Klasse des Regionalliga-Vierten, dass er das Spiel gegen die kämpferisch überzeugenden Hamburger trotz einiger Schwächen gewinnen konnte. Zwei schöne Einzelaktionen von Simon Rolfes und Florian Heidenreich verhalfen dem Favoriten zum erwarteten Sieg.

Werder Amateure: Walke - Wilking, Heidenreich, Friedrich, Stallbaum (85. Paul) - Lenze (60. Wittke), Fütterer, Schulz, Rolfes - Schierenbeck (75. Kuru), Stier

Zuschauer: 205

Tore: 0:1 Rolfes (50.), 1:1 Baich (71.), 1:2 Heidenreich (79.)

Schiedsrichter: Weber (Bergkamen)

Gelb Karte: Streit, Siemers, S. Hanke - Lenze, Stallbaum