Spitzenleistung im Spitzenspiel

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Manchmal halten Spitzenspiele nicht, was sie versprechen. Der 4:2 (1:2) Erfolg der Werder Amateure über Eintracht Braunschweig entsprach den hohen Erwartungen allerdings in jeder Hinsicht: Nach einer tollen Leistung verließen die Bremer das Weserstadion als verdienter Sieger.

Für die rund 2100 Zuschauer, unter ihnen etwa 1500 Fans aus Braunschweig, stellte die Partie des Regionalligasiebten gegen den Vierten ein echtes Wechselbad der Gefühle dar. Auch Braunschweigs Uwe Reinders hatte „zwei komplett verschiedene Halbzeiten“ gesehen, als er nach der Partie die Pleite seiner Elf erklären sollte. Gerade eine Halbzeit waren die Braunschweiger wie eine Spitzenmannschaft aufgetreten. Zwar machte Werder das Spiel und hatte mit Haedo-Valdez und Lenze die überragenden Akteure auf dem Platz. Doch die Gäste waren mit Kontern stets gefährlich und konnten sich zur Hälfte berechtigte Hoffnungen auf den ersten Erfolg gegen eine Amateurmannschaft machen. Doch während die Eintracht in der zweiten Hälfte deutlich abbaute, spielten die Bremer weiterhin mit hohem Tempo und kamen zu herrlichen Toren. Bemerkenswert: Damien Mollard gab ebenso einen geglückten Saisoneinstand wie Marco Reich. Nachdem er zuletzt nicht mehr im Kader der Profis stand, lief der Stürmer auf eigenen Wunsch bei den Amateuren auf. „Eine ordentliche Leistung“, waren sich Thomas Wolter und Thomas Schaaf nach Reichs Einsatz einig.

Werder Amateure: Walke – Stallbaum, Schulz, Mollard, Heidenreich (46. Wilking) – Lenze, Fütterer, Rolfes, Wittke (58. Stier) – Reich (84. Schierenbeck), Haedo-Valdez

Tore: 0:1 Rische (5.), 1:1 Lenze (12.), 1:2 Arnold (13.), 2:2 Lenze (64./FE), 3:2 Lenze (74.), 4:2 Haedo-Valdez (86.)

Schiedsrichter: Christian Fischer (Hemer)

Gelbe Karten: Schulz, Stier – Grimm, Pientak

Zuschauer: 2100