Derbyspiel gegen die U 17 Mädchen vom SV Werder Bremen

Ein niveauvolles Spiel auf beiden Seiten
Fußball
Sonntag, 13.11.2011 // 20:05 Uhr

Ein klasse Spiel zwischen der 4.C-Jugend und unseren U 17 Mädchen...

Das beste Spiel der Saison

Beim SV Werder Bremen arbeitet die Fußball-Amateurabteilung eng mit dem Leistungszentrum zusammen. Doch für die 4. C-Jugend von Trainerin Annette Zachries und Trainer Andreas Schulz hieß es heute alles oder nichts. Ihre Gegnerinnen waren die U 17 Mädchen aus dem Leistungszentrum von Werder. Das Fußballspiel war eine nieveauvolle Partie zwischen zwei Teams, die fast gleichstark spielten.

An einem Freitagabend rollte der Ball auf dem heimischen Rasen der Fußball-Anlage des SV Werder Bremen. Die 4 C-Jugend spielte bedingt durch eine Vielzahl von Ausfällen, durch Krankheit und Verletzung, mit dem letzten Aufgebot und Unterstützung durch die 6. C-Jugend. So musste der starke Keeper der Grün-Weißen als Mittelstürmer auflaufen und einige andere Jungs auf unbekannten oder ungeliebten Positionen spielen. Trotzdem entwickelte sich ein gutes Spiel von beiden Seiten mit wenigen Verschnaufpausen. Es ging zügig von einem Strafraum zum anderen und beide Teams gaben Alles. Das Spiel war dadurch sehr temporeich und es wurde den Zuschauern ein kämpferisch ansprechendes Spiel geboten, sodass es nie langweilig wurde.

Die Jungs versuchten von Anpfiff an ihre Schnelligkeit und Offensivkraft einzusetzen, doch die U 17 Mädchen standen geschickt und machten die Räume eng. Die 4. C-Jugend spielte sehr druckvoll und forderte von der weiblichen Defensive und Torhüterin Celine Danisch die eine oder andere Rettungstat. Doch in der 18. Minute, nach einer schönen Flanke in den 16 Meter Raum, gingen die Jungs mit dem verdienten 1:0 in Führung. Der zweite Gegentreffer ließ nicht lange auf sich warten: Nach einem Freistoß erhöhte die 4. C in der 22. Minute auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel meldete sich die U 17 jedoch zurück: In der 38. Minute verwandelte Manjou Wilde einen Foulelfmeter zum 1:2-Anschlusstreffer. Werders Mädels spielten nun gut mit und machten weiter Druck. Ein zweiter Foulelfmeter wäre vertretbar gewesen, doch der Schiedsrichter ahndete das Foul an Nina Woller nicht. Auf der anderen Seite bauten die Jungs die Führung erneut aus. Die 4. C nutzte eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Mädchen zum 3:1 in der 59 Minute aus. Die U 17 setzte nun verstärkt auf Offensive und durch eine Unachtsamkeit der Jungs, man war sich wohl zu sicher und lies in der Konzentration nach, kamen die Mädchen kurz vor Schluss noch zum 3:2 durch Manjou Wilde ran. Zu mehr sollte es nicht kommen und die Jungs freuten sich über ihren letztlich verdienten Sieg, für den sie einiges leisten mussten. Ein vereinsinternes Spiel, dass in Spannung und Spielfluss kaum zu überbieten war.


Andreas Schulz, Trainer der 4. C-Jugend: „Trotz diverser Umstellungen und Ausfällen hat das Team gezeigt, dass jeder für den Anderen da ist und die Truppe sehr gut zusammenhält. Weiter so Jungs, das macht uns stark."


Birte Brüggemann
, Trainerin der U 17: „Es war das beste Spiel der Saison. Die Mannschaft hat das hohe Tempo angenommen und das Spiel gerade in der zweiten Hälfte wieder spannend gemacht. Ein Unentschieden wäre sicherlich möglich gewesen, aber der Sieg der Jungs ist am Ende natürlich verdient."

von Marc Stubbemann