Taktisches Verständnis ist wichtig!

Lehrreiche zwei Stunden für die Trainer der Fußball-Amateurabteilung
Fußball
Mittwoch, 08.02.2012 // 19:55 Uhr

Beim Fußball geht es nicht nur ums reine Angriffspiel und Tore schießen...

Beim Fußball geht es nicht nur ums reine Angriffspiel und Tore schießen, sondern das A und O eines erfolgreichen Teams ist die erfolgreiche Umsetzung der Taktiken des Trainers. Diese Erfahrungen konnten die Coaches der Fußball-Amateurabteilung hautnah miterleben. U18-Trainer Sasa Pinter arbeitet eine erfolgreiche Fortbildungsreihe aus und demonstrierte sie seinen Kollegen aus der Fußball-Amateurabteilung.

Die vier thematisch zusammenhängenden Fortbildungen zeigen den Trainerkollegen, welches individual- und gruppentaktische Verhalten in verschiedenen Situationen wichtig ist. So beschäftigte sich die zweite Fortbildung sehr stark mit dem gruppentaktischem Defensivverhalten. Hierbei macht Sasa anhand von einem Whitebord und verschiedenen Videoanalysen deutlich, dass eine erfolgreiche Abwehrarbeit vier verschiedene Komponenten beinhaltet: Die Abwehrspieler müssen immer bemüht sein, das eigene Zentrum stark zu halten.

Mit bewusstem gruppentaktischen Auftreten und offensivem Pressing soll der Angreifer isoliert und der gegnerische Angriff nach außen getrieben werden. Dies alles ist natürlich nur möglich, wenn man den Spielern vermittelt, dass sie beim Ballverlust zügig wieder nach hinten arbeiten müssen und die Laufbereitschaft im Team stark sein muss.

Neben dem theoretischen Teil verdeutlicht Sasa Pinter die taktischen Züge direkt auf dem Fußballfeld. Eine praktische Veranschaulichung soll den Trainern die Theorie stärker vermitteln, sodass sie ihre neuen Erfahrungen direkt beim nächsten Training bei ihren Mannschaften mit einfließen lassen können. Die Zusammenarbeit zwischen Leistungszentrum und Fußball-Amateurabteilung wird bei Werder Bremen sehr groß geschrieben, da „es elementar wichtig ist, einen starken Nachwuchs aus dem Breitensportbereich für das Leistungszentrum zu gewinnen. Man versucht die Trainer weiter auszubilden, um eine breitere Spitze an starken Nachwuchspielern zu bekommen," erklärt Sasa Pinter.

Doch auch für die Trainer der Amateur-Abteilung sind die Fortbildungen ein wahrer Gewinn. „Durch die Fortbildungen können wir auf neue Grundkenntnisse aufbauen und sehen, was wir aus Unwissenheit bisher falsch gemacht haben. Es ist wichtig, dass solche Fortbildungen für uns angeboten werden, da wir neue interessante Sachen lernen und man dadurch trotz der unterschiedlichsten Mannschaften die selbe Wissensbasis aufbauen kann. Wir sollten den Anschluss zu den Leistungsmannschaften halten und kennenlernen, wie sie trainieren."

Da sich die ersten beiden Fortbildungen mit dem taktischen Defensivverhalten beschäftigt haben, wird Sasa Pinter in den kommenden zwei Einheiten näher auf die Offensivarbeit eingehen. Den Kindern soll damit bewusst gemacht werden, dass ein Fußballspiel aus beidem besteht und Spiele nur durch taktisches Teamverhalten gewonnen werden können.

von Marc Stubbemann

 

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal