3. F-Jugend auf Erfolgskurs

Bei den Kids läuft's richtig gut!
Fußball
Dienstag, 15.05.2012 // 14:27 Uhr

Auf dem Weg zum Staffelsieg nicht zu stoppen...

Ein Spiel der weniger erfreulicheren Art ging trotzdem mit 7:2 an die Grün-Weißen. Durchzogen von Fehlpässen und viel Durcheinander folgte das 0:1 für den TSV Grolland. Immer wieder wurde das angesprochene Thema „Abwehr" des Trainers nicht so ernst genommen und wurde prompt bestraft.

Mäßige Angriffe konnten dann doch den Ausgleich durch Philemon Owusu herstellen, doch das Grollander Team konnte trotz Unachtsamkeiten der Werderaner nicht treffen.Schnelle Spieler wie Philemon Owusu und Pierre Laakmann konnten stets schlimmeres verhindern. Umso mehr war da die Freude bei Jakob Jürgens, der mit dem 2:1 die Führung herstellte. So langsam aber konnten die Abwehrbemühungen der Rot-Schwarzen gebrochen werden und Johann Lösche erhöhte auf 3:1. Auch Youngsters, wie Eray-Isamil Atik reihte sich mit seinem Treffer zum 4:1 in die Torschützenliste ein.

Das 5:1 und damit auch der Halbzeitstand wurde dann wieder Philemon Owusu gutgeschrieben. In der zweiten Halbzeit nochmals ein schönes Tor zum 6:1 von Eray-Isamil Atik und das Anschlußtor zum 6:2 ließ die Grollander Leistung nun doch nach und so konnte nochmals Johann Lösche den Endstand zum 7:2 herstellen.

100 % gibt es nicht in jedem Spiel, auch wenn der Wille letztendlich zählt.

Tore: Philemon Owusu (2), Jakob Jürgens (1), Johann Lösche (2), Eray-Isamil Atik (2)

 --------------------------------------------------------------------------

Werder Bremen 3. F - TuS Komet-Arsten 1. F - 8 : 1 (3 : 1)

In den ersten 5 - 10 Minuten präsentierte sich die 1. Mannschaft von Komet-Arsten auf Augenhöhe. Beide Teams standen immer auf ihren Positionen und ließen auf beiden Seiten keine Treffer zu.

Mit 200 % wurden alle Punkte im Teamgespräch befolgt. Aber irgendwann in der 12 Minute dann doch der verlängerte Fuß von David Amoah, der die Führung brachte. Lange dauerte es dann nicht und Philemon Owusu schoß zum 2:0 ein. Doch die Komet-Arstener gaben nicht so schnell auf und es hieß 2:1. Ein wenig Unruhe kam am Spielfeldrand auf, der dann doch durch das 3:1 von einem sehr motivierten David Amoah erzielt wurde.
Eigentlich begann die zweite Hälfte wie die erste aufgehört hatte, denn mit seinem 3 Treffer zum 4:1 sollte der Widerstand der Rot-Weißen gebrochen sein....? Im Fussball ist alles möglich.

Einmal nicht aufgepasst und es wäre wieder spannnend geworden. Diesesmal sollte es nicht so sein und Abwehrchef Pierre Laakmann nahm sich ein Herz und erhöhte auf 5:1. Auch ein Bouziane Raho wirbelte vorne wie hinten mit und belohnte sich mit einem schönen Kopfballtor zum 6:1. Den Abschluß zum 8:1 kam dann wieder Bouziane Raho zugute, der wieder mit dem Kopf zur Stelle war. Zuvor durfte sich noch Njingu Alemazung über das 7:1 freuen.

Es gibt zwar immer etwas zu verbessern... heute allerdings haben alle ein tolles Spiel gemacht.

Tore: David Amoah (3), Philemon Owusu (1), Pierre Laakmann (1), Bouziane Raho (2),
Njingu Alemazung (1)

 

von Claus Wiechmann, Carsten Wiechmann, Marc Stubbemann