Souverän zur Meisterschaft!

4. C-Jugend
Fußball
Sonntag, 10.11.2019 / 22:00 Uhr

Von Christoph Freiherr von Reißwitz / Stefan Mann

Die 4.C Jugend des SV Werder Bremen feiert am Samstag den 09.11.2019 die Herbstmeisterschaft.

Der Start in die Saison im August verlief holprig. Denn das Trainerteam der 4.C hatte einige Herausforderungen zu meistern. Es mussten:

- Die Klamotten ausgegeben werden,

- Mannschaftsfotos gemacht werden,

- Trainingszeiten und Grundsatzregeln kommuniziert werden,

- in die Aufgaben als Balljunge der U23 eingewiesen werden,

- eine Kommunikationsplattform geschaffen werden,

 und eine saubere Abstimmung des Trainingsablaufs musste gefunden werden…. um nur einige Herausforderungen zu nennen. Zusätzlich mussten die Spieler sich an das neue Trainerteam gewöhnen.

Diese sind: (Bild v.l.) Christoph, David und Philip.

Ohne ein einziges Mal gemeinsam trainiert zu haben begann unmittelbar nach den Ferien die neue Saison gleich mit einem Testspiel, weil ein paar Tage später schon das erste Punktspiel anstand. Hierbei wurden schon einige Baustellen offenkundig. Trotz siegreichen Spiels, brach die Mannschaft zu Beginn der zweiten Hälfte ein, kassierte zu viele Gegentreffer und der Fitnessstand einiger Jungs ließ zu wünschen übrig. Dementsprechend wurden Schwerpunkte für das Training gesetzt.

Stabilität in der Abwehr, Fitness / Kondition und Team Building.

Das Team Building. Grund für diesen Schwerpunkt waren die zwei unterschiedlichen Jahrgänge. Die jüngeren kamen aus der D-Jugend, die älteren konnten bereits ein Jahr auf dem Großfeld Erfahrung sammeln. Diese Mannschaft musste zu einem Team zusammenwachsen. Die älteren wurden in die Pflicht genommen, die jüngeren mitzuziehen während die jüngeren Gas geben mussten, Anschluss zu finden. Team Building bedarf Disziplin. Folgerichtig wurde ganz klare Regel seitens des Trainerteams aufgestellt und diese gradlinig durchgezogen. Dazu gehörten Pünktlichkeit, und guter und respektvoller Umgang miteinander und eine Eigenverantwortlichkeit was Termine und Ansagen der Trainer angeht.

Fitness und Kondition. Vor allem der jüngere Jahrgang hatte mit den 70 Minuten Spielzeit auf dem Großfeld zu kämpfen. Ein Zustand der nicht akzeptabel war.  „Wenn wir fitter als unsere Gegner sind, bestimmen wir das Spiel!“ Die war nunmehr das neue Motto des Trainings.

Fortan wurde zu jedem Training eine zusätzliche Laufeinheit absolviert. Viele Spaziergänger applaudierten den jungen Werderspielern während sie wöchentlich zwei Mal entlang der Weserpromenade ihre 30-45 minütigen Laufeinheiten abarbeiteten. Dadurch wurde relativ schnell ein Leistungsbild der Mannschaft offensichtlich. Einige Jungs hatten noch Nachholbedarf, andere konnten mit dem Trainer schon ganz gut mithalten. Erwähnenswert an dieser Stelle ist, dass die Jungs nicht schlapp machten, sondern noch motivierter zum Training kamen. Etwas war in Rollen gekommen. Dies war deutlich zu spüren.

Stabilität. „Wir bestimmen das Spiel. Wir kontrollieren das Spiel. Der Torwart darf nichts zu tun haben!“ so war es immer wieder aus dem Munde der Trainer zu hören. Und die Mannschaft lieferte! Von Spiel zu Spiel wurde Mannschaftsgefüge selbstbewusster und das Spiel besser. In den letzten 5 Spielen kassierte die Mannschaft der 4.C-Jugend keinen einzigen Gegentreffer, was vor allem der brutal starken Abwehr zu verdanken ist. Diese hatte sich endlich gefunden und abgestimmt. Am Samstag, den 09.11.2019 stand das letzte Punktspiel an, welches die Jungs mit einem 4:0  Sieg vor heimischer Kulisse souverän gewannen.

„Die Mannschaft hat es sich verdient! Sie haben hart gearbeitet und sich dafür belohnt.“ So das Trainerteam