3.E-Jugend beendet Hallensaison mit einem 3. Platz ...

Fußball
Samstag, 10.03.2018 // 22:15 Uhr

Von Claus Wiechmann / Stefan Mann

... und startet anschließend erfolgreich in die Sommerrunde unter freiem Himmel

Hallenmaster Stuhr

2 Gruppen a´ 4 Mannschaften bildeten das Teilnehmerfeld am vergangenen Sonntag in der Lise-Meitner-Schule beim Hallenmaster in Stuhr.

Nach dem ersten Sieg behaupteten die Werderaner durch die mehr geschossenen Tore die Tabellenspitze. Aber das zweite Spiel ging 0:0 aus und somit musste das letzte Gruppenspiel gewonnen werden. Klarste Chancen waren zahlreich vorhanden, die Treffer zum Sieg sollten durch zu viel Hektik im Team von Claus Wiechmann und Marcel Kless jedoch nicht vor des Gegners Tor fallen. 2:1 führten die Grün-Weißen von der Weser bis kurz vor Schluss, als doch noch der Ausgleich fiel und das Finale damit passè war.

Das Spiel um Platz 3 gewann die 3.E-Jugend gegen SC Weyhe souverän und verdient mit 1:0.

Punktspiel: SC Weyhe 1.E - Werder Bremen 3.E 5:6 (4:2)

Und die Moral von der Geschicht: Schluss ist erst wenn der Schiedsrichter abpfeift.

Im zweiten Punktspiel, nachdem das Erste am vergangenen Wochenende aufgrund der zu kalten Temperaturen ausgefallen war, mussten die Kicker der 3.E- Jugend nach Weyhe.

Es war ein zu Anfang munteres Spiel, in dem die Gäste aus Bremen in der 2. Minute durch Arda Güzel die Führung erzielten und postwendend den Ausgleich hinnehmen mussten.

Nach erneuter Führung durch Abdullah Najib dauerte es fünf Minuten bis zum 2:2. Immer wieder wurden die Stürmer von Weyhe aus den Augen verloren, so dass es mit einem 2:4 Rückstand in die Halbzeit ging.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste aufhörte und beim Stand von 2:5 ging endlich ein Ruck durch das Team. Umstellungen waren nötig um noch etwas zu retten oder nicht richtig unterzugehen. Mbemba Jallow konnte sich in der 39. Minute auf der linken Seite gut in Szene setzen und erzielte den Anschlusstreffer zum 3 :5. Zwei Minuten später war es ein Freistoß von Abdullah Najib aus ca. 14 Metern halb rechter Position der, wie am Faden gezogen, zum  4:5 in der linken Ecke einschlug.

Das Aufbäumen der Mannschaft war aber noch nicht zu Ende, denn Zeit war noch reichlich zu spielen und so konnte ein starker Mbemba Jallow sogar den Ausgleich erzielen.

Die Kaltschnäuzigkeit der Werderaner war anschließend kaum noch zu überbieten. Eigentlich hatte man sich nach dieser disziplinierten Aufholjagd und der konsequenten Abwehrarbeit mit einem Unentschieden zufrieden geben müssen, als der alles entscheidende Pass durch Abdullah Najib auf die linke Seite und die direkte Abnahme von Mbemba Jallow doch noch zum 6:5 Sieg führte und der Abpfiff kurz darauf erfolgte.

Eine sensationelle Moral und der unbedingte Wille zum Sieg der 3.E-Jugend von Werder Bremen drehten ein fast verloren geglaubtes Spiel, womit selbst Trainer Claus Wiechmann schon nicht mehr gerechnet hatte.