Sieg beim DentoCup

4. F gewinnt Turnier in Hamburg

Großer Jubel bei der 4. F nach dem Turniersieg (Foto: WERDER.DE).
Fußball
Montag, 30.05.2016 // 17:13 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Werders 4. F-Jugend folgte am Wochenende der Einladung zum DentoCup in Hamburg. Beim Kleinfeld-Turnier nahmen insgesamt zehn Teams teil, die in zwei Gruppen mit je fünf Teams um die vier Halbfinal-Tickets spielten. 

Mit einem 1:0-Erfolg gegen den Gastgeber Altona 93 startete das Team von Trainer Fehmi Demolli und Florian Urbainski positiv in das Turnier. Im zweiten Gruppenspiel gegen den Farmenser TV gerieten die Grün-Weißen durch ein unglückliches Eigentor in den Rückstand, erspielten sich in der Folge aber ein deutliches Chancenplus. In den letzten drei Minuten drehte der Werder-Nachwuchs das Ergebnis und feierte einen verdienten zweiten Gruppensieg. Nach einer Niederlage gegen WTSV Concordia (0:2) stand Werder bereits vor dem letzten Spiel als Gruppenzweiter fest, "doch wir wollten unbedingt mit einem Sieg die Gruppenphase beenden", sagte Trainer Fehmi Demolli. Dies gelang, Werder gewann 1:0 gegen den SV Henstedt-Ulzburg.

Im Halbfinale wartete der bislang unbesiegte SV Blankenese, mit dem sich Werder ein spannendes Match lieferte. Nach der regulären Spielzeit stand es weiterhin 0:0, sodass ein Siebenmeterschießen für eine Entscheidung sorgen musste. Torhüter Valon agierte dort zum Matchwinner, der den Finaleinzug mit zwei Paraden perfekt machte. Luan verwandelte den entscheidenden Siebenmeter zum 6:5.

Im Finale traf Werder auf den Einsbütteler TV. Beide Teams spielten offensiv und spielten sich gute Chancen heraus. Klas sorgte schließlich für die Entscheidung, als er Werder mit einem schönem Tor zum 1:0-Sieg schoss.