Nächste Herausforderung gemeistert

4. F gewinnt Turnier in Bassen

Großer Jubel: Werders 4. F gewann das Turnier nach Neunmeterschießen (Foto: WERDER.DE).
Fußball
Montag, 06.06.2016 // 18:38 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Nach dem Erfolg beim Dento-Cup stellte sich Werders 4. F-Jugend der nächsten Herausforderung und folgte der Einladung zum U 8 VGH-Masters-Cup in Bassen bei Oyten. 24 Teams nahmen teil, Werder traf in der Gruppe auf JSG Dörverden, VSK Osterholz-Scharmbeck und der JSG Löwen/Thedinghausen, die allesamt besiegt werden konnten.

24 Teams nahmen am Masters-Cup teil - Am Ende setzte sich Werder knapp aber verdient durch (Foto: WERDER.DE).

Im Achtelfinale wartete der TSV Sankt Jürgen, den Werder jedoch hochverdient mit 4:0 besiegte. In der Runde der letzten Acht traf der Werder-Nachwuchs auf den SC Vahr-Blockdiek. „Für mich der schwerste Gegner des Turniers“, sagte Trainer Fehmi Demolli. Werder machte früh Druck und ging verdient mit 1:0 in Führung. Fortan übernahm allerdings der SC Vahr das Spielgeschehen, doch Torwart Julius, der für den erkrankten Valon einsprang, machte seine Sache prima und hielt den Sieg fest.

Das gleiche Resultat ergab sich im Halbfinale, dennoch war die Partie einseitiger. Gastgeber TSV Bassen hatte nur wenige Ideen, um die Bremer Abwehr zu knacken, drei Minuten vor Schluss erzielte Werder schließlich das Tor zum Finale.

Gegen den FC Oberneuland spielte die 4. F nun um den Wanderpokal. Viermal traf Werder das Aluminium, sodass in der regulären Spielzeit kein Treffer fiel. Im Neunmeterschießen vergab zunächst Werder, doch Torwart Julius parierte zwei Neunmeter – Werder gewann das Turnier.

„Nächste Saison werden wir versuchen, den Pokal zu verteidigen. Zum Abschluss der Saison möchte ich mich bei meinen tollen Jungs und deren super Eltern für die tolle Saison bedanken“, sagte Demolli glücklich nach dem Turnier.