Spartak Grigorian bei der IDJM im Viertelfinale

Schach
Sonntag, 14.05.2017 // 19:39 Uhr

Matthias Krallmann

Werderaner unterliegt dem Dänen Sondergard

Bei der 3. Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaft im Schachdorf Ströbeck erreichte Spartak Grigorian das Viertelfinale. Fünfzehn der besten deutschen Junioren und ein Gast aus Dänemark spielten in diesem von Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler organisierten Turnier. In Achtelfinale traf Spartak Grigorian auf die beste deutsche Juniorenspielerin WIM Filiz Osmanodja, die die erste Partie mit Weiß gewann. Doch Spartak schlug in seiner Weißpartie in einer dramatischen Zeitnotschlacht  mit vielen taktischen Höhepunkten zurück und erreichte den Schnellschachtiebreak. Hier setzte sich der Werderaner mit 2,5-1,5 durch. Im Viertelfinale traf Spartak auf den einzigen Ausländer, den dänischen FM Thybo J. Sondergard. Erneut verlor der Grün-Weiße die erste Partie, doch anders als im Viertelfinale konnte Spartak nicht zurückkommen, verlor auch die zweite Partie und schied aus. Trotzdem kann Spartak mit seiner ersten Teilnahme an diesem Turnier zufrieden sein. Sein Gegner im Viertelfinale war mit Elo 2449 (noch)zu stark für ihn.

Schach-Abteilung

Chess Open 2017