Zbynek Hracek tschechischer Vizemeister

Schach
Donnerstag, 11.05.2017 // 17:31 Uhr

Matthias Krallmann

Vlastimil Babula auf Platz sieben

Bei den tschechischen Landesmeisterschaften, die als neunrundiges Turnier nach Schweizer System in Ostrau ausgetragen wurden, belegte Zbynek Hracek mit 6,5 Punkten den zweiten Platz. Der Senior des Werderaner Bundesligateams (Jahrgang 1970) zeigte eine starke Leistung und blieb ohne Niederlage. Hracek remisierte fünfmal und gewann vier Partien. Entscheidend für den zweiten Platz waren seine beiden Siege in den Schlussrunden gegen die Großmeisterkollegen Pavel Blatny und Jiri Stocek.
Vlastimil Babula wird mit seinem Turnier sicherlich nicht zufrieden sein. Fünf Siege, zwei Niederlagen und zwei Remis bedeuteten sechs Punkte und Platz sieben. Den beiden Niederlagen gegen GM Petr Velicka und IM Richard Biolek stehen zwei Siege gegen die GMs Petr Haba und Pavel Blatny gegenüber. Interessant ist, dass auch Babula (Jahrgang 1973) in den beiden letzten Runden voll punktete. Die Werderaner Tschechen haben eine gute Kondition. Souveräner Turniersieger wurde der tschechische Ausnahmekönner David Navara, der trotz einer Niederlage gegen Jiri Stocek das Turnier mit 7,5 aus 9 mit einem ganzen Punkt Vorsprung gewann.

Schach-Abteilung

Chess Open 2017