Werder 3 verliert zu Hause gegen die Schachfreunde Hannover

Oberliga NordWest

Werder 3 - gut gelaunt vor dem Wettkampf gegen die Schachfreunde aus Hannover
Schach
Montag, 22.11.2021 / 13:52 Uhr

Stephan Buchal

Nach der wenig überraschenden 3:5-Niederlage gegen den "Lister Turm" mussten wir uns in der Oberliga Nord-West auch gegen die SF Hannover geschlagen geben, mit demselben Ergebnis. Dabei hatten wir uns diesmal durchaus etwas ausgerechnet ...

Leider stand unser Wettkampf schon am Vortag unter einem unglücklichen Stern: Unser Spitzenspieler Collin Colbow musste krankheitshalber passen (gute Besserung, Collin!), so dass die vier vorderen Bretter allesamt aufrücken mussten und euer Berichterstatter zu einem ungeplanten Einsatz an Brett 5 kam. Trotzdem waren wir nominell an allen Brettern etwas stärker aufgestellt, aber bekanntlich garantieren bessere ELO-Zahlen keine vollen Punkte.

Allerdings sah es zu Beginn des Wettkampfs ziemlich gut aus.

Matthias Bach setzte seinen Gegner von Anfang an unter Druck, hatte Raumvorteil, eroberte die b-Linie und brachte dadurch das Kunststück fertig, in einer ansonsten geschlossenen Stellung mit seinen Türmen auf a7 und b8 einzudringen, ein wirklich nettes Bild! Mit ein paar hübschen taktischen Schlägen bereitete er dieser einseitigen Begegnung ein schnelles Ende und brachte uns in Führung!

Auch Fabian Brinkmann gelang wieder eine gute Partie. Mit den schwarzen Steinen konnte er die weiße Initiative neutralisieren, opferte einen Bauern für einiges Gegenspiel und hielt das entstehende Turmendspiel sicher Remis.

Weniger gut erging es Timur Elmali, dessen "Königsindische Verteidigung" von dem Hannoveraner Mannschaftscaptain Thomas Spiess sehr gut behandelt wurde. Timur musste sich lange mit einer passiven Stellung herumquälen, alle Ansätze auf Gegenspiel wurden im Keim erstickt. Noch vor der Zeitkontrolle musste er die Waffen strecken und gönnte seinem Gegner noch ein hübsches Mattbild. Auch Reiner Franke musste diesmal eine seiner sehr seltenen Niederlagen quittieren. Nach einer guten Eröffnung und einem weitgehend ausgeglichenen Mittelspiel kam ihm "irgendwo" ein Bauer abhanden. Diesen Vorteil verwertete sein Gegner im Endspiel sicher und brachte die Schachfreunde Hannover erstmals in Führung.

Allerdings gelang unserem "Goalgetter" Olaf Steffens kurz darauf der Ausgleich! In seiner dritten Weißpartie konnte er den dritten vollen Punkt kassieren, diesmal in einer strategisch anspruchsvollen Positionspartie, die in einem gewonnenen Endspiel mündete. Sehr stark!

Dagegen blieb euer Berichterstatter erneut glücklos. In einem komplizierten Kampf konnte er in der Zeitnotphase allmählich die bessere Stellung erreichen, um diese dann in Gewinnstellung kurz vor der Zeitkontrolle wieder zu verdaddeln. Nach der Zeitkontrolle war der Vorteil dahin und die Punkteteilung unvermeidlich.

Beim Stand von 3:3 sah es an den beiden verbliebenen Spitzenbrettern düster aus. Peter Lichman an Brett 1 musste stundenlang mit den schwarzen Steinen eine etwas schlechtere Stellung verteidigen, aber nach der Zeitkontrolle war das Endspie wohl kaum zu halten. David Kardoeus hatte dagegen eine völlig undurchsichtige Partie gespielt, es ging drunter und drüber, und wahrscheinlich stand er lange Zeit besser, wenn nicht sogar auf Gewinn. Aber bei ihm hatte sich nach 4 Stunden Spielzeit das Blatt gewendet und er kämpfte bestenfalls um einen halben Zähler. Vergeblich. Beide Partien gingen verloren und die Niederlage war besiegelt.

Im Dezember geht es noch gegen die starke Mannschaft von Nordhorn-Blanke - Werder Drei muss aufpassen, nicht in die Abstiegszone zu geraten!

 

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.