Großmeister übernehmen die Führung

Nikolas und Jari sind in Lauerstellung
Schiedsrichter Dirk Rütemann und seine 22 TeilnehmerInnen ... mit Abstand
Schach
Mittwoch, 14.10.2020 / 23:12 Uhr

Jonathan Carlstedt

Die fünfte Runde führte ein weiteres Mal zu vielen entschiedenen Partien. Aus Werderaner Sicht ärgerlich, Spartak verlor seine Partie gegen Ruben Köllner und musste somit ein Rückschlag im Kampf um die Norm hinnehmen.

Die eingeladenen Großmeister sind wie üblich Favorit auf den Turniersieg. Dieser Favoritenrolle werden sie nach dem Bergfest gerecht. Nur Ruben Köllner lässt ein „FM“ unter den vielen Großmeistern erstrahlen. Aber auch Nikolas Wachinger und Jari Reuker sind mit 3 Punkten aus 5 Partien gut dabei und haben die Großmeister fest im Blick.

In der Partie der Großmeister Fier und Donchenko war nicht viel los. In einer Stellung, in der Fier noch durchaus hätte versuchen können auf Gewinn zu spielen, machten die beiden Ausnahmekönner Remis.
Das gleiche Ergebnis stand im Duell zwischen Romain Edouard und Dmitrij Kollars zu Buche. Doch Dmitrij hatte einige bange Momente zu überstehen, bevor er sich den halben Punkt gutschreiben konnte. Doch an den Brettern dahinter wurde gekämpft.

Gabor Papp spielte sich in folgender Stellung zurück ins Turnier

Hier entkorkte der Ungar den fantastischen Zug Dxf2!! Linus Johansson wollte sich Txf2 gefolgt von Sxe3 nicht mehr zeigen lassen und gab auf.

Ruben Köllner spielte mal wieder die letzte Partie des Tages... mit Abstand :) Doch für ihn lohnte sich der lange Kampf. Er konnte dank eines gefährlichen Springer-Dame-Duos Spartaks König schwindelig spielen und am Ende bezwingen. Dies wäre die letzte Chance gewesen für Spartak Remis zu halten.

Lc7 und wie ein Wunder soll die Stellung laut Engine ausgeglichen sein.

„Das war die schlechteste Partie meines Lebens“ gab Lara Schulze nach ihrer Weißniederlage gegen Jari Reuker zu Protokoll. Solche Partien gibt es und Lara wird sich ab morgen wieder in das Turnier kämpfen. Jari konnte sich über einen vergleichsweise leichten Sieg freuen und stieß damit ins Verfolgerfeld der Großmeister vor.

Nico Zwirs kam zu einem scheinbar problemlosen Sieg gegen Sreyas Payyappat. Sreyas zieht weiter das Aufsehen der Schachgemeinde auf sich. Mit seinen 12 Jahren zeigt er weiterhin sein großes Talent und wird uns auch die nächsten 4 Runden Freude bereiten!

Im Duell des Trainers vs Schüler vergangener Tage behielt der Schüler die Oberhand. Nikolas Wachinger konnte einen überzeugenden Sieg gegen David Kardoeus einfahren, der heute nicht seine Verteidigungs-Magie zeigen konnte.

Im Aufeinandertreffen der Eheleute Lubbe war nicht viel los. Remis nach einer Stunde und ein kleiner Ruhetag vor 4 anstrengenden finalen Runden.

Rafan Makiee und Collin Colbow trennten sich nach ihrem Duell bei der Bundesliga im September ein weiteres Mal Remis. Zwar musste Collin seine Zähigkeit unter Beweis stellen, doch das machte er ohne großen Probleme.

Jakob Pajeken setzt seine Aufholjagd fort und schlug den Werderaner Jordi Coll Ortega in einem Bauernendspiel, das eigenlich Remis war:

 

 

Hier halten die Züge a4 und c4 Remis, der Partiezug a3 verliert, warum zeigte Jakob überzeugend in der Partie.

Am letzten Brett holte Olaf Steffens seinen ersten Punkt gegen die bisher glücklos agierende Sarah Papp. In folgender Stellung beendete Olaf die Partie sehr hübsch mit einem Damenschwenk:

Db4+ und Aufgabe!

Das Bergfest ist geschafft und viele unserer jungen Spieler sind noch in der Position eine Norm anzugreifen. Morgen geht es aufgrund der am Abend stattfindenden Mitgliederversammlung der Schachabteilung dann bereits um 12 Uhr los.

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.