Werder bei der DVM U10 (Endfassung)

Schach
Samstag, 28.12.2019 / 09:56 Uhr

Jonathan Carlstedt

Vom 27.12. bis 29.12.2019 findet in Magdeburg die Deutsche Vereinsmeisterschaft U10 statt, an der auch eine Mannschaft unserer Schachabteilung teilnimmt.

Nachdem wir uns sportlich qualifiziert haben fuhren wir am gestrigen 27.12. mit den Spielern Elmir, Mattes, Tim, Jurek und Paul, sowie zwei Eltern von Bremen direkt nach Magdeburg. Bereits um 14.45 Uhr begann die Erste der insgesamt sieben Runden.

Insgesamt wird immer an 4 Brettern gespielt, sodass einer unserer Jungs immer Pause hat. In der ersten Runde war das Paul gegen die Berliner von Oberschönweide. Zu Beginn der Partien schien unserer Jungs noch nicht ganz auf der Höhe zu sein. Elmir an 1 und Mattes an 2 hatten jeweils eine Dame eingestellt, während Tim mit Turm weniger an 3 spielte. Nur Jurek hatte eine klar bessere Stellung.
Jurek gewann nach viel hin und her seine Partie, Tim kämpfte sich zurück und remisierte, während Mattes Gegner keine Gegenchancen mehr aufkommen ließ. So war es beim Stand von 1,5:1,5 Elmir der für uns kämpfte. Seine Gegnerin befand sich in Zeitnot. Doch nach einem scharfen Schlagabtausch rannte ein Freibauer der Gegnerin durch und die Partie war verloren. Doch es blieb ein großartiger Kampf unserer Jungs.

Dieser Kampf schien viel Kraft gefressen zu haben, es ging fast ohne Pause weiter. Mattes setzte aus. Gegen Torgelow sahen wir keinen Stich und verloren 4:0.

In Runde 3 bekamen wir mit Sindorf einen Gegner dessen Brett 1 krankheitsbedingt nicht antreten konnte. So führten wir bereits vor Beginn 1:0. Mattes setzte ein feines Grundreihenmatt, während Tim eine großartige Kombi auspackte um seinen Gegner zu schlagen. Einzig Paul musste nach langem Kampf seinen Gegner zum Sieg gratulieren. Mit 3:1 schaffte unser Team damit heute morgen, am 28.12., den ersten Sieg, um 11 Uhr beginnt die nächste Runde und wir hoffen, unseren Schwung mitzunehmen!

 

(Update) Auch der weitere Verlauf des Tages verlief deutlich besser als der Auftakt. Nach einem 3-1 Sieg gegen die an 15 gesetzte Mannschaft aus Weimar, mit Siegen von Elmir, Mattes und Jurek, während Tim leider verlor, wartete SC Turm Lüneburg auf uns. In der letzten Runde des Tages ein weiterer Brocken, dieses Mal die 16 der Setzliste. Um die entsprechende Perspektive zu geben, wir sind in diesem Turnier an 31 von insgesamt 40 Mannschaften gesetzt. Jurek spielte eine sehr starke Partie und gewann auf sehr solide Art und Weise. Nach einer Trainingseinheit während seiner freien Runde stieg auch Paul wieder ein und spielte eine starke Partie. Zwar ging es wieder hin und her, aber eine konzentrierte Vorstellung brachte den zweiten Brettpunkt in diesem Mannschaftskampf. Leider konnten Mattes und Elmir nach großem Kampf keinen weiteren halben Punkt mehr zusteuern und so endete die Begegnung gegen Lüneburg mit 2:2.

Nach 5 der 7 Runden stehen wir mit 5-5 Mannschaftspunkten gut da. Liegen wir am Ende bei 7-7 wäre das Turnier ein voller Erfolg. Es gilt also weiter Daumen drücken!

(Endfassung) Die letzten beiden Runden verliefen leider nicht nach unseren Vorstellung, in Runde 6 empfing uns die Nummer 7 der Setzliste. Trotzdem gingen wir optimistisch in die Partien, da wir nach 5 Mannschaftspunkten aus den letzten 3 Runden Selbstbewusstsein aufgebaut hatten. Paul zeigt, was er kann, wenn er lange überlegt und gewann eine hübsche Partie. Tim und Mattes sahen leider keinen Stich und mussten ihre Partien aufgeben. Damit war es mal wieder an Elmir über Wohl und Wehe unserer Mannschaft zu entscheiden, leider lief er mit einer Figur mehr in ein Dauerschach und wir verloren 1,5:2,5.
In der finalen Runde spielten wir gegen die reine Mädchenmannschaft aus Erfurt, 14 Setzlistenplätze vor uns an den Start gegangen. Paul verlor seine Partie, Jurek krönte sein starkes Turnier mit einem weiteren Sieg, er war mit 4 aus 5 unser erfolgreichster Spieler. Tim kämpfte sich aus einer Verluststellung zurück und machte Remis und an wem war es wieder... der tapfere Elmir spielte die letzte Partie, konnte seine Stellung nicht halten und so steckten wir unsere dritte 1,5-Niederlage ein. Am Ende war es der 33.Platz für uns. Wir sind an Nummer 31 gestartet. Wir haben ein stärkeres Team geschlagen und ein Unentschieden gegen Lüneburg geholt. Es fiel jedoch auf, dass wir bei drei 1,5-Niederlagen und dem 2-2 Chancen verpassten zu gewinnen.
Mit Tim, Elmir und Jurek haben wir drei Spieler die auch im kommenden Jahr in der U-10 antreten können (Tim kann das sogar noch 3 Jahre). Wir hoffen uns wieder für die Deutsche qualifizieren zu können. Nach einem weiterem Jahr Training, Turniere und Weiterentwicklung werden wir versuchen einen weiteren Anlauf auf ein gute Platzierung zu nehmen. Zeitgleich werden Mattes und Paul mit ihrem großen Potenzial unsere U-12 verstärken und auch hier werden wir einen Versuch unternehmen es vielleicht bis nach Magdeburg zu schaffen.

Schach-Abteilung

Übersichten

Zum Tod von Claus Dieter Meyer
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.