Laurent Fressinet wird Vierter in Montagne

Schach
Montag, 09.09.2019 / 18:46 Uhr

Dr. Oliver Höpfner

Bei einem gut besetzten 9-ründigen Schnellschach-Turnier, das am 8. September 2019 in Montagne (Frankreich) ausgetragen wurde, belegte der Werder-Bundesligaspieler Laurent Fressinet am Ende Platz vier.

Das Turnier fand in Montagne statt, einer südwestfranzösischen Gemeinde mit 1542 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Veranstaltung war in der Spitze mit insgesamt 4 Großmeistern und fünf internationalen Meistern sehr stark besetzt.

Laurent startete mit vier Siegen außerordentlich gut in das Turnier. In Runde 5 folgte ein Remis gegen den amtierenden französischen Meister Großmeister Maxime Lagarde, dem ein Unentschieden in Runde 6 gegen GM Jules Moussard folgte. In den Runden sieben und acht gewann Laurent gegen zwei nicht ganz so prominente Gegner. Eine Niederlage in der Schluss-Runde mit Weiß gegen den französischen IM Christophe Sochacki zerstörte dann seine Hoffnungen auf einen Turniersieg beim ersten „Rapid Château Montaiguillon“-Turnier.
In der Endabrechnung landete Laurent schließlich in dem Feld der 92 Teilnehmer mit 7 Punkten aus 9 Partien auf Rang vier. Turniersieger wurde mit 8,5 Zählern aus 9 Partien der französische Großmeister Jules Moussard.