Zwei Werderaner zum Pfingstturnier in Bad Ischl

1. Runde: Pollmann – Rumpf 1:0
Schach
Samstag, 15.06.2019 // 17:21 Uhr

Detlef Schoetzig

Vom 7. bis 10. Juni 2019 fand das 13. Salzkammergut Schachopen in Bad Ischl (AT) statt. Ein kleines, aber feines und gut organisiertes Turnier über 5 Runden mit ca. 200 Teilnehmern aufgeteilt in 4 Gruppen.

Im A-Turnier (68 Teilnehmer und Elo-Durchschnitt 2058) spielten dieses Jahr auch Sascha Pollmann und Detlef Schötzig mit.

Neben den schachlichen Herausforderung galt es auch den Urlaubsaspekt, die angenehme Lage sowie die hervorragende Umgebung zu würdigen.

Gespielt wurde mitten im Zentrum – in der denkmalgeschützten Trinkhalle der ehemaligen Kuranlage von Bad Ischl. Ein sehr schönes Spiellokal, wobei die fast durchgängigen 30 Grad Außentemperatur zu zusätzlichen Hitzemomenten beim Wettkampf führten.

Sascha spielte ein sehr gutes Turnier mit 2 Gewinnpartien und 2 Remisen. Bedingt durch die Anstrengungen der Doppelrunde fühlte sich Sascha dann vor der Schlußrunde (mit 3/4) mehr der Umgebung und den Wandermöglichkeiten als dem Kampf um das Siegerpodest verpflichtet, sodaß er die 5. Runde pausierte. Meine schachlichen Leistungen waren eher mau bis mäßig. Insbesondere zur Doppelrunde am Sonntag stand ich völlig neben mir und konnte nur mit Mühe ein Remis erreichen. Demzufolge mußte ich wenigstens die Schlußrunde nutzen, um Schadensbegrenzung zu betreiben (was mir auch gelang).

Insgesamt konnte Sascha mit 3 aus 4 ein leichtes Elo-Plus und den 20. Rang erzielen. Ich blieb mit 3 aus 5 nur einen Rang hinter Sascha, hatte aber die schlechtere Performance und damit auch ein leichtes Elo-Minus.

Eine sehr schöne Veranstaltung und unser Dank geht an die Veranstalter für die gute Organisation. Ein Turnier, welches sich ausgezeichnet für eine Verbindung von Hobby und Urlaub eignet.