2.Bundesliga: Auf Wiedersehen !

Zweite siegt gegen St.Pauli und steigt ab

IM Gerlef Meins
Schach
Dienstag, 17.04.2018 // 08:02 Uhr

David Kardoeus

Am letzten Spieltag der 2. Schach-Bundesliga gab es für Werders zweite Mannschaft noch einen abschließenden Mannschaftssieg gegen den FC St. Pauli. Damit konnte der Abstieg aber nicht verhindert werden.

Das daheim ausgetragene "Nordderby" wurde mit zwei Remisen von Mannschaftsführer Christian Richter und Sven Joachim ruhig angegangen. Recht zügig konnte Sven Charmeteau einen vollen Punkt einfahren und brachte Werder in Führung. An den Topbrettern trennte sich Gennadij Fish unentschieden vom Spitzenmann der Gäste. Einen Tisch weiter konnte Gerlef Meins seine Saison mit einem Sieg abrunden und hatte somit nicht eine einzige Niederlage in 9 Partien gegen einen Gegnerschnitt von 2396 Elo hinnehmen müssen – herzlichen Glückwunsch, ganz stark! In den weiteren Begegnungen standen Spartak Grigorian, Oliver Müller und Nikolas Wachinger allesamt etwas angenehmer. Die Partien verflachten jedoch und endeten remis. Am Ende stand ein 5:3 Erfolg, welcher den Schmerz des nicht zu verhindernden Abstiegs nicht wirklich dämpfen konnte.