Nils-Lennart Heldt Bremer U-18-Meister

Werderaner fährt zur Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft

Schach
Freitag, 20.04.2018 // 15:19 Uhr

Matthias Krallmann

Bei den Bremer Jugendeinzelmeisterschaften hatte es in der „Königsklasse“ ein totes Rennen zwischen dem Delmenhorster Kevin Silber und Nils-Lennart Heldt gegeben.

Beide erzielten 3,5 Punkte aus 4 Partien. Nun musste ein Stichkampf entscheiden, wer den Titel „Bremer U 18-Meister“ erhält und zur Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft nach Willingen fahren darf.

Es wurden zwei Entscheidungspartien angesetzt. In der ersten Partie hatte Kevin Silber Weiß und eröffnete mit 1. c4. Es entstand ein Réti-Aufbau, in dem sich Kevin aber nicht gut auskannte. Nils übernahm schnell die Initiative und baute diese mit gesundem Positionsspiel aus. Kevin startete einen Verzweiflungsangriff, doch Nils widerlegte diesen überzeugend. Die Vorentscheidung war gefallen, da der Werderaner nun mit Weiß nur noch ein Remis zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft brauchte. Doch Nils gewann auch seine Weißpartie und dominierte diesen Stichkampf mit 2-0 klar. 

So hat Werder mit Nils-Lennart Heldt (U18), Nikolas Wachinger (U16), Anastasia Erofeev (U25 A) und Kaiwen Wang (KiKA-Turnier) vier Teilnehmer bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften.