Werder 3 unterliegt Delmenhorst

Nils-Lennart Heldt gelingt erster Sieg in der Oberliga

Nils-Lennart Heldt
Schach
Montag, 09.10.2017 // 08:41 Uhr

Matthias Krallmann

In der ersten Runde der Oberliga reiste Werder 3 zum Lokalderby nach Delmenhorst. Von der Papierform waren die Grün-Weißen leicht favorisiert, doch es ergab sich ein spannender Kampfverlauf auf Augenhöhe. 

Jugendspieler Nils-Lennart Heldt brachte Werder mit seinem ersten Sieg in der Oberliga schnell in Führung und als FM Matthias Krallmann remisierte, sah es recht gut für Werder aus, da Prof. Reiner Franke eine vorteilhafte Stellung hatte. Doch dann verloren in rascher Reihenfolge Fabian Brinkmann, Timur Emali und André Büscher und Werder lag vor der Zeitkontrolle mit 1,5-3,5 Punkten zurück. In der Zeitnotphase glitt Reiner Franke der Vorteil aus den Händen und er spielte ebenso remis wie FM Stephan Buchal und Duong Lai Hop an den beiden Spitzenbrettern. So setzte sich Delmenhorst mit 5-3 durch und den Spielern von Werder 3 wurde deutlich, dass sie wie in der vergangenen Saison um den Klassenerhalt kämpfen müssen

Schach-Abteilung

Schach-Ergebnisdienst

09.12.2017SK Schwäbisch Hall - Werder 13,0:5,0
09.12.2017Werder 2 - SF Berlin 23,0:5,0
10.12.2017Werder 1 - SF Deizisau4,3:3,5
10.12.2017Werder 2 - SK Zehlendorf2,5:5,5
10.12.2017Werder 3 - SV Lingen2,5:5,5
10.12.2017SK Bremen-Nord 3 - Werder 41,5:6,5
10.12.2017SF Lilienthal HW 2 - Werder 53,0:5,0
10.12.2017SK Bremen-Nord 4 - Werder 64,0:4,0