Ein Highlight für die ganze Region

Werder testet gegen Neuruppiner-Stadtauswahl

Sternberg und Co. wollen das Trainingslager mit einem Sieg positiv abschließen (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Donnerstag, 14.07.2016 // 19:20 Uhr

Von Michael Freinhofer und Maximilian Prasuhn

Der Auftakt ist gelungen. Werder besiegte im ersten Testspiel der Vorbereitung die VSG Altglienicke mit 2:1 (1:0). Bereits am Samstag, 16.07.2016, treten die Grün-Weißen die Rückreise aus dem ersten Trainingslager an. Zuvor trifft das Team von Viktor Skripnik um 12 Uhr aber noch auf die Auswahlmannschaft Neuruppins. Wie gewohnt hält WERDER.DE die Fans per Live-Ticker (ab 11.45 Uhr) auf dem Laufenden.

Schon im letzten Jahr testete der SV Werder im Neuruppiner Volksparkstadion. Damals gegen den MSV Neuruppin. Das Duell mit dem Brandenburg-Ligisten gewann der SVW mit 11:0 (zum Spielbericht). Nun hat es sich eine Auswahlmannschaft zur Aufgabe gemacht, dem Bundesligisten Paroli zu bieten. Dabei treffen Pizarro, Fritz und Co. auf bekannte Gesichter. Elf Spieler vom MSV Neuruppin stehen im 30-Mann-Kader des Auswahlteams. Die weiteren Spieler stellen der SV Eintracht Alt Ruppin, der SV Union Neuruppin sowie der RSV Maulwürfe Neuruppin. „Für uns ist es eine Ehre gegen den SV Werder zu spielen. Wir haben eine Verantwortung gegenüber den Fans und Werder Bremen, daher werden wir versuchen, uns optimal zu präsentieren“, sagt Union-Trainer Stephan Ellfeld.

Das Grundgerüst des Teams bildet aber der MSV. Jene elf Spieler des Landesligisten sollen der Auswahlmannschaft die nötige Stabilität im Duell mit dem SV Werder geben und ein angemessenes Leistungsniveau garantieren. Eine kleine Schwäche sieht Stephan Ellfeld, der gemeinsam mit seinen Neuruppiner-Kollegen an der Seitenlinie stehen wird, dennoch: „Die Stadt-Auswahl ist natürlich nicht eingespielt. Dennoch wollen wir mit guten Szenen in der Defensive - sei es ein starkes Tackling oder ein abgeblockter Schuss - die anwesenden Fans begeistern und mitreißen.“

"Stolz wieder Werder begrüßen zu dürfen"

Und auch MSV-Präsident Jochen Thormeyer freut sich darüber, mit Werder Bremen wieder einen der beliebtesten Bundesliga-Vereine in der Fontanestadtzu Gast ist. „Wir sind stolz, dass der SV Werder sein Trainingslager erneut in Neuruppin abhält und wir den Verein auf unserem Vereinsgelände begrüßen dürfen“, sagt Thormeyer und ergänzt: „Nachdem sich im letzten Jahr der MSV mit den Werder-Profis messen durfte, ist in diesem Jahr die Idee entstanden, eine Stadtauswahl mit den besten Spielern der Neuruppiner Vereine zu bilden. Es ist eine ganz tolle Sache, dass es nun zu dieser Premiere kommen wird.“

Egal, wie das Spiel am Ende ausgeht. In einer Sache sind sich alle Neuruppiner einig: Das Testspiel gegen den Bundesligisten ist für die Stadt und die Region das absolute Fußball-Highlight 2016. Die Gastgeber werden alles geben. Und vielleicht gelingt ihnen in diesem Jahr ja sogar ein Ehrentreffer gegen den SV Werder.

 
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.filter' | ncpTrans }}
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.reload' | ncpTrans }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Tor' }}

{{ streamItem.player.lastName }} // Vorbereitung: {{ streamItem.additionalPlayer.lastName }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelbe Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Rote Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelb-Rote Karte' }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Einwechslung' }}

{{ streamItem.team.name }}

{{ streamItem.description ? streamItem.description : defaultSubstitutionDescription(streamItem) }}

 

{{ streamItem.player.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }} // {{ streamItem.player.position }}

{{ streamItem.player2.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player2.lastName }}

{{ streamItem.player2.jerseyNum }} // {{ streamItem.player2.position }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Anpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Abpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : (streamItem.team ? streamItem.team.name : '') }}

{{ streamItem.description }}

1

Danny

Fischer

14

Florian

Riehl

6

Mike

Krüger

19

Dustin

Wolter

20

Dennis

Kasiske

22

Martin

Dombrowski

18

Michael

Engel

25

Alex

Wolf

26

Benjamin

Brandt

9

Christopher

Michaelis

10

Marcel

Weckwerth

42

Felix

Wiedwald

37

Janek

Sternberg

39

Lukas

Fröde

4

Alejandro

Gálvez

19

Luca-Milan

Zander

20

Ulisses

García

13

Milos

Veljkovic

35

Maximilian

Eggestein

15

Izet

Hajrovic

24

Johannes

Eggestein

11

Lennart

Thy

Kader

1 Fraufarth
1 Füllbier
3 Pritzkow
4 Grube
5 Steinke
0 Lemke
12 Dargelis

Kader

43 Oelschlägel
38 Schmidt
5 Volkmer
36 Jacobsen
53 Daube
54 Vollert
47 Manneh

Werder gewinnt gegen Neuruppin souverän 8:0

Johannes Eggestein mit Dreier-, Schmidt mit Doppelpack

Johannes Eggestein erzielte gegen die Neuruppiner seine ersten Tore für die Werder-Profis (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Samstag, 16.07.2016 // 14:09 Uhr

Von Michael Freinhofer

Der SV Werder gewinnt auch das zweite Testspiel! Gegen eine Neuruppiner Auswahlmannschaft kamen die Grün-Weißen zu einem deutlichen 8:0-Sieg (2:0). Nach der raschen Führung durch Izet Hajrovic (3.) traf auch Johannes Eggestein (20.). Der 18-Jährige freute sich über sein erstes Tor für die Werder-Profis. "Jojo" Eggestein stellte sein Talent im Volksparkstadion mehrmals unter Beweis und erzielte gegen die Neuruppiner einen Dreierpack (59. und 77. Minute). In der zweiten Halbzeit brachte Cheftrainer Viktor Skripnik frische Kräfte in die Partie. Der Werder-Coach zeigte sich nach dem Test zufrieden: "Die positiven Eindrücke nach diesem Spiel überwiegen!" Die eingewechselten Nachwuchsspieler gaben der Partie nochmal den nötigen Schwung und auch die Tore. In der Schlussphase sorgte Niklas Schmidt für die Treffer sieben und acht.

Aufstellung und Formation: Im zweiten Test der Vorbereitung stand Werders Stammtorhüter Felix Wiedwald wieder im Kasten der Grün-Weißen. Gegen die Neuruppiner-Stadtauswahl bekam Luca Zander die Gelegenheit sich zu zeigen. Das Mittelfeld komplettierten Lukas Fröde, Izet Hajrovic, Maximilian Eggestein und Ulisses Garcia. In der Offensive kamen Lennart Thy und Johannes Eggestein von Beginn an zum Einsatz. Freitagabend sind noch einige Akteure aus der U 23 und U 19 zur Mannschaft dazugestoßen, um Werder-Coach Viktor Skripnik für den Test gegen die Neuruppiner-Stadtauswahl einige Wechseloptionen zu ermöglichen.

Hajrovic trifft zur Führung

Izet Hajrovic bringt Werder in der dritten Minute in Führung (Foto: nordphoto).

3. Minute: Hajrovic bringt Werder in Front! Am langen Pfosten kam der Bosnier zum Schuss und setzt das Ding ohne große Gegenwehr in den Kasten.

7. Minute: Wie schon im ersten Test gegen die VSG Altglienicke wirkt Izet Hajrovic auch gegen die Auswahlmannschaft Neuruppins wieder äußerst engagiert. Der bosnische Nationalspieler wirbelt auf rechts, ist immer wieder anspielbereit oder geht steil.

11. Minute: Doppelchance für den SVW! Ulisses García und Johannes Eggestein haben gleich zweimal die Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Nach guter Ballstafette taucht Garcia völlig frei vor Keeper Danny Fischer auf, vergibt aber mit einem Flachschuss ins lange Eck. "Jojo" Eggestein scheitert mit dem Nachschuss ebenfalls am Schlussmann.

20. Minute: Tor für Werder durch Johannes Eggestein! Ein Torwartfehler des bisher aufmerksamen Danny Fischer bringt die 2:0-Führung der Gäste aus Bremen. Der 18-jährige Eggestein sprintet dazwischen und kann locker einschieben. Das Stürmertalent erzielt sein erstes Tor für die Werder-Profis.

22. Minute: Lukas Fröde und Milos Veljkovic haben die Positionen getauscht. Der Serbe verteidigt jetzt im Abwehrzentrum an der Seite von Gálvez, Fröde hat sich im defensiven Mittelfeld einsortiert.

29. Minute: Milos Veljkovic findet mit einer erneut starken Hereingabe Johannes Eggestein, doch dessen Flugkopfball rettet Neuruppins Keeper Fischer mit einer spektakulären Tat. Starke Aktion des Keepers des SV Eintracht Alt Ruppin!

32. Minute: Der Gastgeber schickt frische Kräfte in die Partie. Trainer Marc Flohr bringt nach einer guten halben Stunde fünf neue Spieler. Unter anderem verlässt Keeper Danny Fischer den Platz, für ihn spielt jetzt Daniel Fraufarth.

37. Minute: Lennart Thy kommt über die linke Seite, doch die Hereingabe des Rückkehres aus St. Pauli wird allerdings zur Ecke geblockt, aus der keine Chance entsteht. Werder tut sich im ersten Durchgang gegen die massiv hinten drin stehenden Brandenburger momentan schwer. Die zahlreichen Zuschauer im Volksparkstadion würden sich wieder über eine Tor oder eine gelungene Spielszene freuen.

Nachwuchsspieler bringen frischen Wind

Ousman Manneh freut sich über seinen Treffer im lilafarbenen Werder-Trikot (Foto: nordphoto).

46. Minute: Werder nimmt im zweiten Durchgang sofort wieder das Heft in die Hand. Lennart Thy könnte von außen flanken, bleibt aber an einem Gegenspieler hängen.

54. Minute: Im Zwei-Minuten-Takt sorgen die Werderaner jetzt für gute Möglichkeiten: Milos Veljkovic spielt eine klasse Diagonalball über die gesamte Abwehr auf Linksaußen wo Janek Sternberg den Ball per Direktabnahme in die Mitte drischt. Doch Johannes Eggestein kann die Flanke im Sturmzentrum nicht richtig unter Kontrolle bringen, geschweige denn zum Abschluss kommen.

59. Minute: Bevor der SV Werder einen Vierfach-Wechsel vornimmt, erhöht Johannes Eggestein auf 3:0. Eggestein nimmt eine Flanke des in der zweiten Halbzeit eingewechselten Mattis Daube direkt und netzt zum 3:0 ein. Starke Vorstellung des jungen Werderaners.

62. Minute: Schöner langer Ball von Niklas Schmidt auf Ousman Manneh, der abgebrüht zum 4:0 ins lange Eck einschiebt.

68. Minute: Man spürt, dass die U 23 schon deutlich weiter in der Vorbereitung ist als die Profi-Mannschaft. Die nach einer Stunde eingewechselten Spieler wirken frischer und lassen die Neuruppiner überhaupt nicht mehr zur Entfaltung kommen.

72. Minute: Lebenszeichen der Hausherren! 15 Minuten vor Spielende der erste Torschuss für Neuruppin. Nach verunglückter Kopfballabwehr hämmert Marcus Lemke einfach mal drauf. Seinen Distanzschuss kann Felix Wiedwald ohne Problemen halten.

Niklas Schmidt mit Doppelpack

Niklas Schmidt: Der 18-Jährige erzielte in der Schlussphase einen Doppelpack (Foto: nordphoto).

72. Minute: Lebenszeichen der Hausherren! 15 Minuten vor Spielende der erste Torschuss für Neuruppin. Nach verunglückter Kopfballabwehr hämmert Marcus Lemke einfach mal drauf. Seinen Distanzschuss kann Felix Wiedwald ohne Problemen halten.

77. Minute: Dreierpack durch Johannes Eggestein zum 5:0. Der Youngster zirkelt nach Pass von Jannek Sternberg das Leder sehenswert aus 17 Metern in den Winkel. Ein wahrliches Traumtor.

82. Minute: Thore Jacobsen kommt unbedrängt zum Ball und sorgt für das halbe Dutzend auf Seiten der Grün-Weißen.

83. Minute: Jetzt geht's Schlag auf Schlag! Niklas Schmidt macht nur wenige Sekunden später das nächste Tor für den SVW. Jetzt nähert sich das Ergebnis langsam dem des Vorjahres an, damals endete der Test gegen den MSV Neuruppin 11:0.

86. Minute: Wieder ist Niklas Schmidt zur Stelle. Der Offensive haut das Spielgerät mit einem platzierten Schuss in die Maschen.

Fazit: Werder Bremen gewinnt nach einer stärkeren zweiten Halbzeit standesgemäß mit 8:0 (2:0). Vor allem die eingewechselten Nachwuchsspieler gaben der Partie nochmal Schwung. Johannes Eggestein und Niklas Schmidt konnten fortsetzen, was sie in der U 19 bereits gezeigt haben. Eggenstein mit drei Toren und Schmidt mit einem Doppelpack stellten ihr Talent abermals vor den Augen zahlreicher Zuschauer unter Beweis. Auch Izet Hajrovic zeigte wie bereits gegen Altglienicke eine engagierte Leistung und trug sich erneut in die Torschützenliste ein. 

Das Stenogram:

Neuruppiner-Stadtauswahl:

Fischer - F. Riehl, Krüger, D. Wolter, Kasiske, Dombrowski, Engel, A. Wolf, Michaelis, Brand, Weckwerth, Brand

Werder Bremen:

Wiedwald - Zander (46. M. Daube), Galvez (60. Volkmer), U. Garcia (60. Schmidt), Sternberg, M. Eggestein (67. Vollert), Veljkovic, Fröde (60. Jacobsen), J. Eggestein, Hajrovic, Thy (60. Manneh)

Tore: 1:0 Hajrovic (3.), 2:0 J. Eggestein (20.), 3:0 J. Eggestein (59.), 4:0 Manneh (62.) 5:0 J. Eggestein (77.) 6:0 Jacobsen (82.), 7:0 Schmidt (83.), 8:0 Schmidt (86.)

Schiedsrichter: Andy Stolz

Zuschauer: 1.400

Die Highlights vom Testspiel gibt es am Sonntag auf WERDER.TV.