Torhungrige Grün-Weiße gegen das Abwehrbollwerk

Davie Selke und Kaan Ayhan kämpfen am kommenden Samstag um wichtige Bundesliga-Punkte (Foto: Heidmann).
Profis
Donnerstag, 19.02.2015 // 16:21 Uhr

Nach zuletzt zwei Heimsiegen ist die Skripnik-Elf am kommenden Samstag, 21.02.2015, um 15.30 Uhr beim FC Schalke 04 gefordert. Die aktuelle Erfolgsserie soll auch gegen den Champions-League-Achtelfinalisten ...

Nach zuletzt zwei Heimsiegen ist die Skripnik-Elf am kommenden Samstag, 21.02.2015, um 15.30 Uhr beim FC Schalke 04 gefordert. Die aktuelle Erfolgsserie soll auch gegen den Champions-League-Achtelfinalisten fortgesetzt werden. Was es braucht, um den sechsten Sieg in Folge zu landen, was das Trainer-Duell so besonders macht und woran es den Knappen aktuell fehlt, lesen Sie in der folgenden Statistik-Übersicht:

Wussten Sie schon, dass ...

... eine formstarke Offensive auf ein Abwehrbollwerk trifft? In acht der letzten neun Spiele erzielte die Skripnik-Elf immer mindestens zwei Tore. Dagegen zählt die Abwehr der „Königsblauen" zu den besten der Liga. Die Gelsenkirchener kassierten nur 23 Gegentore, stellen damit die drittbeste Defensive des Oberhauses.

Wenn er trifft, gewann Werder zuletzt immer: Franco Di Santo, hier im Duell mit Roman Neustädter (Foto: nph).

... Tore sowohl von Franco Di Santo als auch Davie Selke zuletzt immer zu drei Punkten führten? Die aktuelle Werder-Siegesserie begann am 17. Spieltag mit dem 1:0-Führungstreffer von Davie Selke gegen Borussia Dortmund. Auch in den darauffolgenden vier Partien netzten entweder Selke (gegen Leverkusen) oder Franco Di Santo (gegen Hertha BSC, in Hoffenheim und gegen Augsburg). Trafen die Torjäger der Werderaner, ging der SVW zuletzt immer als Sieger vom Platz.

... Werders „Angstgegner" in Reihen der Schalker nicht dabei sind? Aus dem aktuellen Kader sind Klaas-Jan Huntelaar und Julian Draxler mit je drei Toren für S04 in Partien gegen Werder die besten Torschützen. Allerdings ist Huntelaar mit einer Rotsperre nicht einsatzberechtigt, auch Draxler steht aufgrund eines Sehnenteilrisses nicht zur Verfügung.

... sich mit Viktor Skripnik und Roberto Di Matteo zwei der momentan erfolgreichsten Bundesliga-Trainer gegenüberstehen? Zumindest wenn es nach dem Punkteschnitt geht. Mit durchschnittlich 2.08 Punkten pro Spiel rangiert Werders Cheftrainer auf Platz zwei hinter Bayerns Pep Guardiola, dicht gefolgt von Schalkes Roberto Di Matteo (1,86 Punkte pro Partie). Übrigens: Im Vergleich zum Hinspiel werden beide Trainerbänke neu besetzt sein. Damals saß Jens Keller Werder-Coach Robin Dutt gegenüber.

... Schalke 04 für Skripnik eine Art Lieblingsgegner ist? Als Aktiver bestritt der Ukrainer neun Spiele gegen die „Knappen" und ging mit sechs Siegen und drei Unentschieden nie als Verlierer vom Platz. Eine bessere Bilanz kann der Werder-Coach gegen keinen anderen Verein aufweisen.

Manuel Gräfe wird das Geschehen in der Veltins-Arena leiten (Foto: nph).

... Skripnik keinen defensiv eingestellten Gegner erwartet? „Sie werden gegen Werder nicht defensiv denken. Sie haben das letzte Spiel verloren, im Kampf um die Champions-League-Plätze wollen sie zu Hause gegen Werder Bremen sichere Punkte holen. Wir sind auf verschiedene Systeme eingestellt, konzentrieren uns aber ins erster Linie auf unser eigenes Spiel."

... Manuel Gräfe Schiedsrichter der Partie ist? Der 41-jährige Sportwissenschaftler aus Berlin ist möglicherweise ein gutes Omen für den SVW. Er leitete bereits den 2:1-Heimsieg gegen Borussia Dortmund zum Rückrundenabschluss. Ihm assistieren Guido Kleve und Markus Sinn, Michael Weiner ist Vierter Offizieller.

... das Werder-Tippspiel auch gegen Schalke 04 läuft? Unter dem Motto „Tippe gegen unsere Stadionsprecher" können alle grün-weißen Fans zeigen, dass sie echte Fußball-Experten sind. An jedem Spieltag winken dabei tolle Preise. Wenn ihr es "Arnie" und "Stolli" zeigen wollt, meldet euch einfach hier an.

... dieses Match auch im Live-Ticker - präsentiert von Tipico - auf WERDER.DE und auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr ist das Club Media-Team im Einsatz und berichtet live aus der Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE

 

{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.filter' | ncpTrans }}
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.reload' | ncpTrans }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Tor' }}

{{ streamItem.player.lastName }} // Vorbereitung: {{ streamItem.additionalPlayer.lastName }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelbe Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Rote Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelb-Rote Karte' }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Einwechslung' }}

{{ streamItem.team.name }}

{{ streamItem.description ? streamItem.description : defaultSubstitutionDescription(streamItem) }}

 

{{ streamItem.player.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }} // {{ streamItem.player.position }}

{{ streamItem.player2.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player2.lastName }}

{{ streamItem.player2.jerseyNum }} // {{ streamItem.player2.position }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Anpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Abpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : (streamItem.team ? streamItem.team.name : '') }}

{{ streamItem.description }}

#

Profis 21.02.2015

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen (Highlights)

Verdiente Punkteteilung: 1:1 gegen Schalke 04

Profis
Samstag, 21.02.2015 // 17:49 Uhr

Der SV Werder Bremen bleibt im Jahr 2015 weiterhin ungeschlagen. Beim Auswärtsspiel auf Schalke erkämpfte sich das Team von Viktor Skripnik ein 1:1-Unentschieden (0:0) ...

Der SV Werder Bremen bleibt im Jahr 2015 weiterhin ungeschlagen. Beim Auswärtsspiel auf Schalke erkämpfte sich das Team von Viktor Skripnik ein 1:1-Unentschieden (0:0). In einer Partie, die beide Mannschaften lange Zeit offen gestalteten, traf Sebastian Prödl in der Nachspielzeit zum Ausgleich, nachdem die Schalker durch Meyer in Führung gehen konnten.

Aufstellung und Formation: Werder-Coach Viktor Skripnik vertraute beim Auswärtsspiel auf Schalke auf die gleiche Startformation wie gegen den FC Augsburg. In der gewohnten 4-4-2-Formation bildeten somit Assani Lukimya und Jannik Vestergaard erneut die Innenverteidigung. Vor der Mittelfeldraute um Junuzovic und Co. ging das Sturmduo Di Santo und Selke auf Torejagd.

Ausgeglichene erste Hälfte ohne Treffer

Umkämpfte erste Hälfte: Santiago Garcia im Zweikampf mit Tranquillo Barnetta (Foto: nph).

3. Minute: Erste schöne Kombination der Grün-Weißen. Über die rechte Seite spielen sich Gebre Selassie und Bartels in den Strafraum. Im Rückraum lauert Kroos, der direkt abzieht. Sein Schuss wird jedoch vom eigenen Mann abgeblockt.

7. Minute: Erste gute Möglichkeit für die Schalker. Barnetta flankt auf den Fünfmeterraum, wo Felix Platte am Ball vorbeifliegt und Gebre Selassie damit so überrascht, dass er nur knapp am Eigentor vorbeischrammt.

19. Minute: Gute Chance für Di Santo! Fritz setzt sich am Strafraum durch und spielt in Richtung Elfmeterpunkt. Nachdem Bartels den Ball geschickt durchgelassen hat, kommt Di Santo zum Abschluss. Doch Wellenreuther ist auf dem Posten.

22. Minute: Es wird immer enger und erneut ist es Di Santo. Dieses Mal bedient ihn Garica von links. Doch der Schuss von Werders Nummer Neun wird zur Ecke geklärt.

37. Minute: Erneut ein Distanzschuss von den Grün-Weißen. Nach einem Junuzovic-Freistoß aus dem Halbfeld können die Schalker nicht richtig klären und der Ball landet vor den Füßen von Bartels, der knapp am rechten Pfosten vorbeischießt.

39. Minute: Auf der Gegenseite kommt Neustädter zum Abschluss. Sein Versuch geht ebenso knapp am Werder-Tor vorbei.

Prödl mit dem Last-Minute-Ausgleich

Abklatschen: Zlatko Junuzovic beglückwünscht nach dem Spiel Torschütze Sebastian Prödl (Foto: nph).

49. Minute: Freistoßspezialist Zlatko Junuzovic eröffnet den zweiten Durchgang. Aus knapp 18 Metern zielt er auf die Torwartecke und schlenzt den Ball knapp am Giebel vorbei.

59. Minute: Erster Annäherungsversuch von Schalke 04. Neustädter probiert es abermals aus der Distanz und verzieht deutlich.

60. Minute: Di Santo wird von Fritz über die Außenbahn geschickt. Werders Torjäger bedient Junuzovic, dessen Schuss von der Strafraumkante von Matip per Kopf geblockt wird.

61. Minute: Tor für Schalke. Max Meyer zieht aus 20 Metern ab und trifft zur Führung. Raphael Wolf ist zwar schnell unten, doch er bekommt den Ball nicht unter Kontrolle.

76. Minute: Nach einem Foul an Fin Bartels bekommt der SV Werder einen Freistoß zugesprochen. Doch die Flanke von Junuzovic findet keinen Abnehmer im Strafraum der Gastgeber.

90+2. Minute: Das ist unfassbar!!! Einen Junuzovic-Freistoß köpft Sebastian Prödl, der wenige Minuten zuvor eingewechselt wurde, in die Maschen. Der verdiente Ausgleich für den SVW!

90+3. Minute: Schlusspfiff von Manuel Gräfe. Werder und Schalke trennen sich 1:1.

Fazit: In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit kreierten beide Teams Tormöglichkeiten. Die größte für den SV Werder hatte dabei Franco Di Santo, der aus knapp elf Metern an Wellenreuther scheiterte. Nach der Pause bestimmten zunächst die Grün-Weißen das Spielgeschehen, bevor nach knapp einer Stunde Meyer zum 0:1 traf. Danach waren Fritz und Co. zwar stets bemüht den Ausgleich zu erzielen, doch zunächst gab es kein Durchkommen durch die Schalker-Defensive. Erst in der Nachspielzeit - beim verdienten Ausgleich durch Sebastian Prödl - gelang es den Grün-Weißen die Abwehr zu knacken.

von Marcel Kuhnt

Die Stimmen und Zusammenfassungen zur Partie auf WERDER.TV und WERDER.DE folgen im Laufe des Abends

Saisonvergleich 2014/15

#

Tabelle / 22. Spieltag

Pl. Team Sp. Diff. Pkt.
4 S04 22 8 35
5 FCA 22 3 35
6 B04 22 7 33
7 TSG 22 -1 30
8 SVW 22 -8 30
9 SGE 22 -4 28
10 H96 22 -8 26
11 M05 22 -1 25
12 BVB 22 -3 25

Begegnungen 22. Spieltag

VFB VfB Stuttgart - BVB Borussia Dortmund 2:3 (1 : 2)
M05 1. FSV Mainz 05 - SGE Eintracht Frankfurt 3:1 (1 : 1)
FCA FC Augsburg - B04 Bayer 04 Leverkusen 2:2 (0 : 1)
S04 FC Schalke 04 - SVW SV Werder Bremen 1:1 (0 : 0)
SCP SC Paderborn 07 - FCB FC Bayern München 0:6 (0 : 2)
SCF Sport-Club Freiburg - TSG TSG 1899 Hoffenheim 1:1 (1 : 1)
KOE 1. FC Köln - H96 Hannover 96 1:1 (1 : 1)
HSV Hamburger SV - BMG Borussia Mönchengladbach 1:1 (0 : 0)
WOB VfL Wolfsburg - BSC Hertha BSC 2:1 (1 : 1)