Schüler-Sportnacht: Sport und Spaß zu später Stunde

Die jungen Leichtathleten hatten sichtlich Spaß bei der Sportnacht.
Leichtathletik
Sonntag, 03.03.2013 // 16:26 Uhr

Der Startschuss für das besondere Wettkampferlebnis fiel um 19 Uhr. Im Rahmen eines leichtathletischen 6-Kampfes standen verschiedene Disziplinen auf dem Programm. In Riegen aufgeteilt absolvierten alle Teilnehmer zunächst fünf Disziplinen: 50m, Hindernislauf, Weitsprung, Weit-Hochsprung und Medizinballstoßen. Engagiert kämpften die jungen Athleten um die Punkte. Obwohl alle ehrgeizig waren, selber möglichst gut abzuschneiden, feuerten sich die Nachwuchssportler immer wieder gegenseitig an.

Zu einem festen Programmpunkt des Jahres hat sich in Werders Leichtathletik-Abteilung die Schüler-Sportnacht entwickelt. Am Freitagabend, den 01.03.2013, war es wieder soweit: Die jüngsten Leichtathleten versammelten sich zur vierten Auflage im Weser-Stadion. 60 Nachwuchssportler zwischen 6 und 14 Jahren sorgten bei lauter Musik für ein buntes Treiben in der Leichtathletikhalle.

Den Abschluss des 6-Kampfes bildete ein Ausdauer-Hindernis-Parcours. Je nach Altersklasse flitze jeder 4-6 Runden quer durch die ganze Halle. Nachdem alle die Ziellinie überquert hatten, wurde auf der Tartanbahn umgebaut. Den zweiten Teil des Abends bildeten verschiedene sportliche Workshops, die in 15-minütigen Blöcken absolviert wurden. Das Angebot reichte von Unihockey über Trampolin und Balancieren bis zu Stabhochsprung.

Bei dem abwechslungsreichen Sportprogramm fiel gar nicht auf, wie schnell die Zeit verging. Nach einer Siegerehrung machten sich die jungen Werderaner erst nach 23 Uhr gut gelaunt und erschöpft auf den Heimweg.

Anja Kelterborn


Die Sieger des 6-Kampfes:

Jg. 2006/07
Hannah Fricke

Jg. 2005
Whitney Tsemo

Jg. 2004
Jonathan Poppe

Jg. 2003
Annika Lueßen

Jg. 2002
Patrick Sausmikat

Jg. 2001
Wiebke Oelgardt

Jg. 2000
Karim Gute

Jg. 1999
Rufus Goldbecker
Lolan Mundhenke