Remmers Hasetal Marathon 2024

Ein Teil der Werder Laufteam Athleten in Löningen
Leichtathletik
Dienstag, 25.06.2024 / 09:11 Uhr

Olaf Kelterborn

Insgesamt 14 Athletinnen und Athleten traten am vergangenen Wochenende bei der 22. Auflage des Remmers Hasetal Marathons in Löningen auf den verschiedensten Distanzen an und erzielten dabei reihenweise erfreuliche Ergebnisse.

Aus dem Laufteam absolvierten vier Sportler die längste Distanz, den Marathon, der unter anderem durch das Waldgebiet der Werwer Fuhren sowie durch viele Geestflächen auf beiden Seiten der Hase führte. Entlang der Strecke standen viele begeisterte Anwohner, die mit ihren Anfeuerungsrufen und jeder Menge Applaus für eine tolle Stimmung sorgten.

Finn Gerdes nutzte diese Atmosphäre für eine hervorragende Zielzeit von 2:55:34, womit er in der Gesamtwertung Zweiter sowie Erster der Altersklasse M30 wurde. Als Belohnung gab es bei der Siegerehrung einen großzügigen Gutschein für ein regionales Sportgeschäft, über den er sich persönlich sehr freute. Sein Mannschaftskollege Sebastian Anders, der nach 3:23:47 im Ziel eintraf, belegte einen hervorragenden sechsten Gesamtplatz und gewann ebenso seine Altersklassenwertung (M45). Birte Bernhardt trat, wie schon oft bei Marathonevents, als Paceläuferin für die 4-Stunden Marke an und erfüllte diesen Job mit einer Zeit von 3:59:09 hervorragend. Gleichzeitig wurde sie damit noch Zweite der W50 Wertung. Hero Schriefer komplettierte das gute Marathonergebnis mit 4:38:25 sowie dem Bronzerang der Altersklasse M65.

Im Halbmarathon gelang Lukas Meie eine neue persönliche Bestzeit. Er profitierte dabei von seinem Mannschaftskollegen Finn Gerdes, der ihm hervorragenden Windschatten spenden konnte. Die Zielzeit von Lukas betrug 1:27:34, Rang 17 in der Gesamtwertung sowie Platz 7 in der Männerwertung. Heike Pich, die 2:28:40 lief, wurde Sechste in der Wertung der Seniorinnen W65.

Über 10 Kilometer Rennen gab es ebenfalls ein tolles Mannschaftsergebnis für die grün-weißen Läufer. Karim Latifi wurde mit seiner Zeit von 34:30 min Zweiter der Gesamtwertung sowie Sieger der Altersklasse M40 und Maximilian Kotzott belegte in 34:39 min Rang Drei sowie den ersten Platz der Männerwertung. Aus der „Fun-Gruppe“ von Trainer Olaf Kelterborn erzielte Nils Janssen mit seiner Zeit von 48:02 min ein sehr erfreuliches Resultat und wurde damit 14. der Männerwertung. Antje Fichtner, die ebenfalls über 10 Kilometer dabei war, kämpfte sich ebenso tapfer durch die sonnendurchflutete Strecke und kam als Neunte der W55 Wertung im Ziel an.

Auf der kürzesten Strecke des Tages, der 5-Kilometer Distanz, erzielte Kilian Lilje das aus Werder Sicht beste Ergebnis des Tages. In gerade einmal 18:56 min war der Werderaner wieder im Ziel und belegte damit Rang 5 der Gesamtwertung sowie Platz 3 bei den Männern. Auch hier gingen drei Läuferinnen aus der Fun-Gruppe an den Start. Am schnellsten unterwegs war Thérèse Stelljes, die nach 29:41 min als Fünfte der Frauenwertung im Ziel ankam. Kurz nach ihr folgte Irina Lange, die in 29:58 min Dritte der W30 Wertung wurde. Marie Sgodzai rundete den guten Gesamteindruck aller Werder Athletinnen und Athleten mit ihrem 15. Platz bei den Frauen mit einer Zeit von 32:10 min ab.

Hinterher waren sich alle einig, dass die mit viel Liebe organisierte Veranstaltung, mit toller Stimmung und Musik im Zielbereich, einem Einlauf auf dem roten Teppich und einem anschließenden Stadtfest auch in den kommenden Jahren jederzeit eine Reise Wert ist: „Wir kommen wieder, das kann ich schon jetzt zu 100% sagen“, so Birte Bernhardt.

 

Letzte Videos

Jump Off 2023

19.05.2023 / Leichtathletik

Jump Off 2022

26.05.2022 / Saison 2021/22

Jump Off 2019

25.05.2019 / Leichtathletik

Jump Off 2018

26.05.2018 / Leichtathletik

Jump Off 2017

28.05.2017 / Leichtathletik
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.