Viele tolle Schülererfolge auf Platz 11

Werders Schüler auf dem Siegerpodest, ein häufiges Bild am vergangenen Wochenende
Leichtathletik
Dienstag, 06.09.2022 / 08:22 Uhr

Olaf Kelterborn

Langsam aber sicher neigt sich die Sommersaison 2022 dem Ende zu. Bevor es allerdings soweit ist stehen vor allem noch einige Schülerwettkämpfe auf dem Programm. Am vergangenen Wochenende hatten Werders „Jüngste“ beim Sportfest auf Platz 11 ein Heimspiel und nutzten dies für viele neue persönliche Bestleistungen und tolle Resultate.

In der M10 setzte Jamain Ike im 50 Finale gleich ein echtes Ausrufezeichen. In 8,15 sec steigerte er seine persönliche Bestleistung und ließ die Konkurrenten recht deutlich hinter sich. Ähnlich stark verlief der 800m Lauf von Benjamin Hauke. Die erste der zwei Stadionrunden lief der Zehnjährige in großartigen 80 Sekunden und hielt das Tempo auch in der zweiten Runde sehr hoch. Im Ziel standen hervorragende 2:49,64 min auf der Uhr, womit er sich verdient den Tagessieg holte. Tore Aden gewann derweil der Weitsprung mit einer Leistung von 3,84m.

Bei den weiblichen Athletinnen der Altersklasse W10 überzeugte ganz besonders Maia Laddicke, die in gleich drei Disziplinen für gute Ergebnisse sorgte. Im 50m Sprintfinale setzte sie sich in 8,41 sec gegen alle Konkurrentinnen durch, im Weitsprung landete sie bei 3,50m (Platz 4) und im Schlagballwurf gelang ihr Rang 2 mit guten 24,00 Metern.

Ein Jahr älter ist Ismail Kadiri. Der Werderaner aus der Altersklasse M11 erwischte einen richtig guten Tag und glänzte mit drei Gesamterfolgen im Sprint, Hoch- und Weitsprung. Über 50 Meter stoppte die Zeitnahme nach 7,84 sec (Vorlauf 7,82 sec), womit Ismail souverän auf dem ersten Platz landete. Im Hochsprung überquerte er anschließend die neue persönliche Bestleistung von 1,32m und im Weitsprung wurden 4,19m gemessen. Sein Mannschaftskollege Max Elmers war über 800 Meter an einem der spannendsten Rennen des Tages beteiligt. Gleich vier Athleten liefen auf der Zielgeraden nahezu nebeneinander, so dass das Fotofinish entscheiden musste. Hier hatte Max mit 3:00,86 min die Nase vorn, ein toller Erfolg für den Nachwuchswerderaner. Es sollte aber nicht der letzte Erfolg bleiben, denn mit der 4x50m Staffel der U12, die in der Besetzung Ismail Kadiri, Lennart Röpke, Tore Aden und Max Elmers an den Start ging, gelang den Grün-Weißen die Verbesserung des 20 Jahre alten (!!!) Bremer Landesrekordes. In 29,25 sec blieb das Quartett mehr als eine halbe Sekunde schneller als der bisherige Rekordhalter Bremer LT (29,82 sec im September 2002).

Die weiblichen Athletinnen der W11 präsentierten sich ebenso in guter Form. So gewann beispielsweise Marlene Heinrich den Schlagballwurf mit tollen 28,00 Metern, Lucy-Marie Minthen wurde Zweite über 800m in 3:03,40 min und Marlene Heinrich holte den Bronzeplatz im Hochsprung mit überquerten 1,05m. In der 4x50m Staffel der weiblichen U12 war das Quartett Maia Laddicke, Marlene Heinrich, Aenna Rudnick und Lucy-Marie Minthen in 31,96 sec ebenfalls nicht zu schlagen.

Im älteren Jahrgang der W12 lieferten sich im Weitsprung gleich drei Athletinnen einen äußerst spannenden Wettkampf im Weitsprung, bei dem in der Endabrechnung nur Zentimeter über den Sieg entschieden. Es gewann letzten Endes Linn Hartlef aus Stade mit 4,42m, gefolgt von den beiden Werderanerinnen Nele Burkevics, die mit 4,41m nur einen Zentimeter dahinter blieb, und Luisa Monsees, die 4,38m weit sprang. Ebenfalls richtig gut unterwegs war Fiona Liesegang über 60m Hürden, wo sie mit 11,89 sec hauchdünn Zweite wurde.

In der M12 gelang Malte Volkmer über 75 Meter im Vorlauf eine neue persönliche Bestzeit von 10,59 sec, die er im Endlauf mit 10,62 sec nahezu bestätigte. Die Belohnung dafür war der Tagessieg im Sprint. Sein Mannschaftskollege Guillaume Le Fort-Beunink sicherte sich derweil Rang 2 im Speerwurf mit 16,79 Metern.

Tolle Erfolge wurden auch in der W13 erzielt. So gelang zum Beispiel Janne Luley im 75m Sprintfinale ein hervorragender Start, mit dem sie ihre Konkurrentinnen, die im Vorlauf noch schneller waren, ein wenig „schockte“. Ihr Lohn war im Ziel der Tagessiegt sowie eine neue persönliche Bestzeit von 10,51 sec. Über 60m Hürden gelang Emilie Schmitt ein sehr gutes Rennen, welches sie als Zweit in 10,30 sec beendete. Ebenfalls gut war das 4x75m Staffelrennen der U14, wo Janne Luley, Luisa Monsees, Emilie Schmitt und Nele Burkevics nach 40,91 sec als Erste ins Ziel kamen.

Neben den jüngeren Schülerinnen und Schülern traten außerdem viele Werder Athleten der U16 in ausgewählten Disziplinen gegeneinander an und nutzten den Wettkampf als gutes Training unter Wettkampfbedingungen.

Die Schülertrainer Oliver Kahrs, Marie Ellermann sowie Henriette Schönlau, die für die jüngsten Kinder verantwortlich waren, zeigten sich im Anschluss an den Wettkampf äußerst begeistert: „Es war eine super Veranstaltung heute, bei dem wir tolle Ergebnisse und viele spannende Wettkämpfe beobachten konnten. Es hat uns richtig viel Freude bereitet zu sehen wie viel die Kids schon zu leisten im Stande sind. So kann es gerne weitergehen“, fasste es Oliver Kahrs treffend zusammen.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.