14 Mal Edelmetall bei NDM in Bremen

Werders 4x100m Staffeln der mj U18 sowie der Frauen waren bei den NDM nicht zu schlagen © Jörg Großmann
Leichtathletik
Montag, 13.09.2021 / 09:21 Uhr

Olaf Kelterborn

Die Norddeutschen Meisterschaften auf der Sportanlage in Bremen Obervieland läuteten am vergangenen Wochenende so langsam aber sicher das Ende der Freiluftsaison 2021 für die Athlet:innen auf der Bahn ein. Werders Leichtathleten nutzten die Gelegenheit noch einmal für tolle Ergebnisse und eine Medaillenausbeute von insgesamt 8 x Gold, 4 x Silber und 2 x Bronze.

Gleich drei Mal ganz oben auf dem Siegerpodest stand Wiebke Oelgardt. Die Mehrkämpferin war bei ihren Einzelstarts in der Frauenkonkurrenz sowohl im Speerwurf mit 41,71 m als auch im Weitsprung mit 5,74 m nicht zu schlagen. Zusätzlich setzte sie sich auch in der 4x100m Staffel, gemeinsam mit ihren Mannschaftskolleginnen Sandra Dinkeldein, Theresa Stein und Tatjana Gerbrandt, in 47,31 sec gegen die gesamte norddeutsche Konkurrenz durch. Mit diesem Dreifacherfolg war Wiebke eine der erfolgreichsten Athletinnen am gesamten NDM Wochenende in Bremen.

Die 4x100m Staffel der männlichen U18 tat es dem grün-weißen Frauenteam gleich und sprintete in guten 43,73 sec ebenfalls zum Titel. Borna Bujdo, Abdou Ndure, Bastian Lanitz und Pharell Okoduwa zeigten dabei unter den lauten Anfeuerungsrufen ihrer Mannschaftkollegen ein sehr gutes Rennen mit sicheren Wechseln und freuten sich im Ziel zurecht über den Erfolg.

Borna Bujdo sprintete in neuer Bestzeit zur Goldmedaille © Jörg Großmann

Für Bastian und Borna sollte es nicht der einzige Titel bleiben, denn auch bei ihren Einzelstarts gab es Erfolge zu verbuchen. Bastian Lanitz übersprang im Stabhochsprung der U18 als einziger Athlet die 4,00 Meter Marke und holte damit ebenso den Norddeutschen Meistertitel wie Borna Bujdo über 110m Hürden, die er in neuer persönlicher Bestzeit von 14,52 sec meisterte.

Ebenfalls über die Hürdenstrecke erfolgreich war Felix Wedekämper in der Männerwertung. Seine Zeit von 14,99 sec im Finale bedeuteten Rang 1, gefolgt von seinem Mannschaftskollegen Jannis Gercken, der in 15,38 sec als Zweiter über die Ziellinie lief.

Im Hochsprung der weiblichen U18 gelang Hannah Fricke noch einmal ein Coup. Mit neuer persönlichen Bestleistung von 1,68 m war die talentierte Nachwuchsathletin an diesem Tag nicht zu schlagen. Im Weitsprung lief es für Hannah ebenfalls rund. Bei ihrem besten Versuch wurde eine Weite von 5,53 m gemessen, die in der Endabrechnung für den Silberrang reichten. Ihre Mannschaftskameradin Mareike Max, die sich nach vielen verletzungsbedingten Rückschlägen wieder herangekämpft hat, zeigte im Hochsprung der Frauen, dass mit ihr wieder zu rechnen ist. In neuer Saisonbestleistung von 1,77 m sprang Mareike auf einen äußerst erfreulichen zweiten Platz.

Hannah Fricke sprang am Wochenende so hoch wie noch nie zuvor © Jörg Großmann

Auf der Laufbahn lieferte derweil erneut Sandra Dinkeldein ab. Über 100 Meter sprintete sie in 11,98 sec einmal mehr unter 12 Sekunden und platzierte sich im Finale auf einem sehr guten zweiten Rang. Ebenfalls im Sprint, allerdings in der Altersklasse der weiblichen U18, gelang Tatjana Gerbrandt eine weitere Werder-Medaille. Im Finale ließ sie ihre härteste Konkurrentin um den Bronzerang hinter sich und lief in neuer persönlicher Bestzeit von 12,68 sec auf Rang 3. Die gleiche Platzierung gelang Keno Krieger im Dreisprung der Männer, wo er in seinem besten Sprungversuch bei einer Weite von 14,45 m landete.

Sportwart Andrei Fabrizius zog nach dem Wochenende ein durchaus zufriedenes Fazit: „Wir haben insgesamt 14 Medaillen geholt und gehören damit zu den erfolgreichsten Vereinen der gesamten norddeutschen Meisterschaften, das ist ein toller Erfolg zum Ende der Freiluftsaison. Ich will auch nicht unerwähnt lassen, dass noch viele weitere Athlet:innen in grün-weiß dabei waren, die ebenfalls tolle Resultate erzielt haben, auch wenn es bei ihnen nicht zu einer Medaille gereicht hat. Nun klingt die Saison langsam aus und wir werden in eine kurze Regenerationsphase gehen, bevor danach die Vorbereitung auf den Winter losgeht.“

Fotos

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.