Neue Hochsprungmatte angeschafft

Die neue Hochsprungmatte wartet darauf nach dem Lockdown endlich voll in Betrieb genommen werden zu können
Leichtathletik
Dienstag, 12.01.2021 / 14:06 Uhr

Olaf Kelterborn

Lange hat die alte Hochsprungmatte im Bauch des Weserstadions ihren „Dienst“ getan, zum Ende des Jahres 2020 war aber eindeutig klar, dass langsam etwas Neues beschafft werden musste.

Als eine der letzten Amtshandlungen des damaligen Abteilungsvorsitzenden Christian Schwarting wurde in enger Abstimmung mit dem ehemaligen deutschen Top-Hochspringer und jetzigem Werder Trainer Roman Fricke die Beschaffung einer neuen Matte für die Trainingshalle im Weserstadion in die Wege geleitet. Die Lieferung der Matte erfolgte Ende des Jahres 2020 und dank der Hilfe der Bremer Weserstadion GmbH war auch ein schneller Aufbau gewährleistet.

„Für diese Unterstützung bedanken wir uns als Abteilung herzlich“, so der neue Abteilungsleiter Enrico Oelgardt. „Ebenso sagen wir Dankeschön für die Kostenübernahme durch den Sport-Verein "Werder" von 1899 e.V. und die Bremer Weserstadion GmbH, die jeweils die Hälfte der Anschaffungskosten getragen haben.“

Laut Hochsprungtrainer Roman Fricke haben die ersten Kaderathleten in ihren Einzeltrainingseinheiten bereits positive Rückmeldungen zur neuen Matte gegeben, so dass dem Einsatz im täglichen Trainingsbetrieb sowie in hoffentlich bald wieder stattfindenden Wettkämpfen nichts im Wege steht. Bis dahin wird auch noch eine neue Nulllinie markiert werden, da die neue Matte ca. einen Meter weiter hinten steht. „Das hat den positiven Effekt, dass damit automatisch mehr Platz für den Anlauf zur Verfügung steht“, so Enrico Oelgardt.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.